FOOD
Kommentare 4

3 Ultra leckere clean Mama Snacks

Clean Mama Snacks

…die dir den GLOW verleihen, vor Superfoods nur so strotzen und schneller fertig sind als du die Schokolade auspacken kannst!

Was macht mir schlechte Laune? Klare Antwort. Hunger. Wenn ich hungrig bin, werde ich unausstehlich! Fragt meinen Mann, der wird das bestätigen. Wenn ich also hungrig bin, brauche ich ganz schnell etwas zu essen. Und da ich prinzipiell auf gesunde Ernährung großen Wert lege – Vorbildhaltung uns so – kommt bei mir selten die Tüte Chips oder die Tafel Schokolade auf den Tisch! Bei mir gibt es dann clean Mama Snacks, die in drei Minuten fertig sind, lecker schmecken und auch noch diesen berühmten GLOW verleihen. By the way, vegan sind sie auch noch…

Clean Mama Snacks – Nummer 1

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wenn ich nur Obst esse, dann macht mich das nicht richtig satt. Ich brauche immer einen kleinen Protein Booster, also etwas Eiweißhaltiges dazu. Clean Mama Snack Nummer 1 ist also Obst in Stücke geschnitten, noch besser sind Beeren, und darüber kommt Mandelmus.

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Unser Mandelmus Verbrauch sprengt jegliche Dimensionen. Andere essen Kaviar, wir essen Mandelmus. Liegt Preislich in einer ähnlichen Kategorie. Soll man aber auch selbst herstellen können. Hab ich allerdings noch nicht ausprobiert. Ich nehme immer das von ALNATURA. Das ist wahnsinnig cremig und Alma würde zum Frühstück am liebsten ein ganzes Glas davon essen.

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Über den Obstteller verteilt, schmeckt es einfach herrlich, gibt der ganzen Sache eine cremige Konsistenz und ist eine wunderbare Alternative zu normalen Nüssen, die kleine Kinder bzw. Babys oft schwer beißen können. Den Snack gibt es nämlich nicht nur für Mama, sondern auch regelmäßig zur Nachmittagsjause. Unbedingt ausprobieren. Die Kinder werden es lieben – Hand drauf!

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Clean Mama Snacks – Nummer 2

Wenn mich der kleine Hunger so kurz vor dem Mittagessen überkommt, ich allerdings noch die drei Kids aus Krippe, Kindergarten und Schule abholen muss, dann gönne ich mir einen meiner Power-Riegel. Vor dem Sport statt der Banane, auch sehr zu empfehlen!

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Die Rohkostriegel gibt es inzwischen im Supermarkt, in der Drogerie oder im Biofachgeschäft von unterschiedlichsten Anbietern. Ich mag die von LEBEPUR und ROO’BAR sehr gerne. Aber es gibt hier wirklich noch zahlreiche andere Anbieter. Ein Blick auf die Zutatenliste verrät, ob die Riegel auch hochwertig sind. Mir ist wichtig, dass kein herkömmlicher Industriezucker zugesetzt wird. Die Süße kommt aus Trockenfrüchten wie Feigen oder Datteln und Nüsse sind auch immer dabei. Die meisten der Riegel enthalten dann noch zusätzlich angesagte Superfoods wie Chia- oder Hanfsamen, Maca, Kokosnuss, Rohkakaopulver und wie sie sonst noch alle heißen.

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Bei den Kindern läuft das ganze nur unter „Mama-Schoko-Riegel“. Ich bevorzuge als Sorte nämlich die mit Rohkakao. Für mich und die Kids sind die Riegel also die optimale Alternative zum klassischen Schokoriegel. Auch hier kaufe ich immer zahlreiche Stück auf Vorrat, damit die Mama noch einen abbekommt. Die Kinder kennen inzwischen all meine Geheimverstecke und bedienen sich oft selbst!

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Und wer sich jetzt denkt – puh das ist ja so eine Öko-Tussi-Mama! Den muss ich leider enttäuschen. Ich verfolge hier eine pragmatische Haltung! Bei uns gibt es keine klassische Naschlade für die Kids und ich schlage auch beide Hände über dem Kopf zusammen, wenn der Nikolaus oder der Osterhase kiloweise Schoko- und Naschzeug bringt! Aber, und jetzt kommt es, auch unsere Kinder essen natürlich zwischendurch Schokolade, Süßigkeiten und Kuchen. Im Alltag versuche ich diesen Anteil allerdings so gering wie möglich zu halten und es kommt selten vor, dass die Kinder aktiv danach verlangen.

Für mich der entscheidende Faktor, ist die Sache mit dem Vorleben. Isst man selbst gesund und ausgewogen, dann essen auch Kinder gerne Salat, Obst, Hülsenfrüchte, Fisch, Eier, Vollkornbrot mit Rinde…einfach alles und trinken Wasser. Das kommt  nicht von heute auf morgen, das ist eine Lebenseinstellung. Und zwischendurch oder zu gewissen Anlässen wie der klassischen Kindergeburtstagsparty gibt es dann auch einmal Süßigkeiten und Kuchen und Pommes und natürlich ganz viel Ketchup und Limonade noch oben drauf!

Ahja, Rohkostriegel kann man einfach selber machen. Diese „Chocolate-Power-Bars“ hier von green kitchen stories sollen zum Beispiel lecker sein. Ich gebe es zu, im Alltag habe ich es einfach noch nicht geschafft.

Clean Mama Snacks – Nummer 3

„All time favourite“ ist bei mir bzw. bei uns Hummus. Der kommt bei uns, wie das Mandelmus bei den süßen Gerichten, fast zu allem was Pikant ist. Beim Grillen, zum Ofengemüse, auf’s Jausenbrot und als Dip zu Gemüse. Das ist der dritte der clean Mama Snacks. Hummus-Dip mit Gemüse. Hier unser Lieblingsfertigprodukt, der Humus von NENI, ohne böse Zusätze und für Kinder mild, weil er auf Knoblauch verzichtet. Wobei es hier eigentlich auch richtig scharf sein darf, also NENI Humus Variante mit Chiligarnitur. Meine Lieblingssorte ist die mit Roter Rübe.

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Dann wird mal einfach in den Garten gehüpft, beim schnellen Hunger, und ein paar Minigurken und Karotten geerntet. Schnell schnippeln das Gemüse, und schon wird losgedippt. Geht auch gut neben dem Laptop mit einer Hand und mit der Zweiten kann man noch tippen oder telefonieren oder Legotürme bauen. Wenn es ganz flott gehen muss, spül ich das Minigemüse nur rasch ab und dippe gleich so drauf los. Für euch habe ich natürlich die hübsche Variante fotografiert.

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Und welche Überraschung! Auch diesen Snack mögen Kinder wahnsinnig gern. Also wieder ein Tipp für die Nachmittagsjause oder – Achtung jetzt kommt etwas Ungesundes – mit Laugenbrezel für ein schnelles Abendessen.

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Clean-Mama-Snacks-Superfoods-Glow

Suprise, suprise, auch Hummus kann man im Mixer ratz fatz mit gekochten Kichererbsen, Tahina, Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und ein paar Kräutern selbst herstellen. Mache ich auch zwischendurch, aber zumeist muss es hier einfach schnell gehen und warum dann nicht den leckeren von NENI kaufen.

Für die Selbermacher hier noch das NENI Rezept!

Und nein, das hier ist kein gesponserter Post von NENI, ALNATURA oder irgendeinem Rohkostriegel Anbieter. Das ist einfach, was wir hier täglich gerne essen.

Was meint ihr, wollt ihr die Familien-Snacks einmal als Alternative zu Süßigkeiten oder Salzgebäck ausprobieren? Oder macht ihr das sowieso schon und habt noch andere blitzschnelle Mama-Snacks drauf, die ihr hier teilen wollt. Dann nur her damit!

Inspiration für kindertaugliche Sommerrollen auch zum Dippen findet ihr hier.

4 Kommentare

  1. Hallo Olivia,

    tolle Ideen! Dankeschön.
    So ein Nachmittagstief habe ich auch oft (vor allem in den Ferien :-D).
    Hummus liebe ich, am liebsten mit Roten Rüben, allerdings hatte ich das heuer gar nicht so oft, das werde ich gleich mal ändern.
    Die Kombination Nussmus und Obst finde ich toll. Ich esse nicht sehr viel Obst, da es mich auch nicht satt macht. Eher als Naschereiersatz. Mandelmus und Cashewmus sind meine Lieblinge.

    Mahlzeit
    Elisa

    • Hallo Elisa, jetzt motiviert ihr mich alle, dass ich den Hummus wohl auch wieder mal selbst machen muss. Nimmst du auch die vorgekochten?
      Am Wochenende wird bei uns jedenfalls noch einmal gegrillt und da kommen natürlich eure leckeren Stonewall Kitchen Saucen zum Einsatz!!! Liebste Grüße, Olivia

  2. Melly sagt

    Ich finde deine Einstellung zur Ernährung wirklich super! Vor allem auch, wie du die Kids miteinbeziehst! Wenn ich sehe, wie mein Neffe einen ganzen Schokoosterhasen schneller verdrückt als ich schauen kann, wird mir ganz anders… Und ich selbst hätt mir auch gewünscht, in Sachen Naschlade nicht so verwöhnt worden zu sein – dann fiele es mir jetzt sicher leichter drauf zu verzichten 😉
    Mandelmus muss ich unbedingt mal probieren!

    • Liebe Melanie, ja Mandelmus wirklich unbedingt probieren. Total lecker & gesund! Sehr gut auch in der Smoothie bowl. Ich drück dich, Olivia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.