MUM
Kommentare 16

Speed Daten war gestern, Mamas von heute gehen zum Speed Oiling von Young Living

Young-Living-Aromaöle

…und wenn du wissen willst, warum die duften Öle von Gary Young und seiner Frau Mary unser Leben mit Kids so viel leichter machen, dann musst du jetzt unbedingt weiterlesen!

Ich bin durch und durch ein Geruchsmensch. Betrete ich einen Raum und es riecht gut, fühle ich mich sofort wohl, bin entspannter und positiv gestimmt. Ich kann mir ganz furchtbar schlecht Namen & Zahlen merken (obwohl ich schon lange nicht mehr stille), aber Gerüche prägen sich bei mir ein. Ganz tief. Nehme ich einen Geruch wahr, verbinde ich sofort bestimmte Ereignisse damit – sowohl positive als auch negative. Liegt wahrscheinlich daran, dass der Geruchssinn direkt mit dem limbischen System verbunden ist, das emotionale Kontrollzentrum bei uns im Gehirn.

Nur mehr Natur pur

Mein limbisches System verträgt sich eher schlecht mit künstlich hergestellten Düften. Seit ich Kinder habe, trage ich kaum noch herkömmliches Parfüm oder verwende billig-zusammengepanschte Duftkerzen – auch hier mag ich Düfte, die aus reinen ätherischen Ölen hergestellt sind. Im Sommer kommen sehr gerne die natürlichen Duftmischungen aus der Saint Charles Apotheke (mehr dazu hier) auf meine Haut. Im Herbst bzw. Winter liebe ich den ALMA Body- und Pillowspray von ALMA Baby Care. Mein “all time favourite” ist der Stress Away Roll-on von Young Living.

Young Living noch nicht gehört? Ich bis vor ein paar Jahren auch nicht. Hätte ich wahrscheinlich auch nicht, wenn meine liebe Arbeitskollegin Sabine nicht ständig mit diesen kleinen Fläschchen bei uns im Büro herumgelaufen wäre. Ihr Büroraum roch einfach immer himmlisch. Inzwischen duftet bei uns das gesamte Office, weil Sabine bzw. die Öle selbst, nicht nur mich, sondern beinahe die gesamte Belegschaft überzeugt haben.

Young-Living-Lavendelöl

Nachdem Sabine so verliebt in die ätherischen Ölen von Young Living ist und andere mit dieser Liebe anzustecken vermag, dachte ich mir, ich stelle ihr mal hier am Blog ein paar Fragen zu den Ölen. Besonder interessiert hat es mich, warum die Aromaöle von Young Living gerade für Mamas und Kinder geeignet sind…Psst bis zum Ende lesen, da wartet noch ein Gewinnspiel & eine Geschenkidee auf euch!

Young-Living-Sabine

Im Bild // Sabine Beer

Olivia: Sabine, erzähl uns doch mal, wie du auf die Aromaöle von Young Living gestoßen bist?

Sabine: Die Öle habe ich in der Physiotherapie-Praxis einer Freundin kennen gelernt, als sie damit meinen Rücken behandelte. Ich war sofort fasziniert von dem besonderen Duft, ganz anders als die Öle, die ich bis dahin kannte. Bei einem Aroma-Abend bei ihr zuhause habe ich dann die 10 wichtigsten Öle und ihre Wirkung kennen und lieben gelernt. Ich war beeindruckt, dass Aromatherapie eine sehr alte Wissenschaft ist, die nun wieder neu entdeckt wird, und dass es immer mehr wissenschaftliche Studien gibt, die die Wirkung belegen.

Olivia: Was machen die Young Living Öle aus? Wer steht dahinter und wie werden die Öle hergestellt? Was machen die Öle für dich zu etwas Besonderem?

Sabine: Das Besondere ist, dass die Young Living Öle reine, ätherische Öle sind, hochkonzentrierte Pflanzenkraft, und das auch noch mehr als bio. Denn Gary Young, der die Firma vor 25 Jahren gründete, verwendet beim Anbau zur Schädlingsbekämpfung nur seine eigenen Öle, oder natürliche Materialien, etwa Kalk, wie beim Lavendel. Der gesamte Prozess, von der Bepflanzung bis zur Abfüllung, wird in einem einzigartigen Saat-zu-Siegel-Verfahren überprüft und kontrolliert.

Young-Living

Viele Öle am Markt sind hingegen entweder synthetisch hergestellt oder mit Trägerölen, wie Olivenöl, vermischt. Leider gibt es dazu keine gesetzliche Regelung – 100% reine ätherische Öle darf jeder drauf schreiben, auch wenn etwas anderes drinnen ist.

Bei Young Living hingegen kann man sicher sein, dass die Öle die höchste Qualität haben. Das geht soweit, dass wenn eine Ernte nicht die entsprechende Qualität hat, das Öl auch nicht produziert wird. Gary Young, der Gründer, nimmt hier auch große Umsatz-Einbußen auf sich, denn er macht keine Kompromisse bei der Qualität. Das finde ich beeindruckend!

Olivia: Hast du Gary Young selbst schon kennengelernt? Was war dein Magic Moment im Zusammenhang mit Young Living?

Sabine: Ja, in Split, Kroatien, bei der Besichtigung der neuen Strohblumen-Felder. Gary Young  ist eine sehr faszinierende Persönlichkeit, mit äußerst hohen ethischen Ansprüchen. Erstaunlich, was er gemeinsam mit seiner Frau in den letzten 25 Jahren erschaffen hat.

Das Unternehmen ist mittlerweile der größte Hersteller von ätherischen Ölen weltweit, und seine Vision ist es, Wohlbefinden durch ätherische Öle in jeden Haushalt zu bringen. Vor kurzem hat er seine eigene Frau als CEO ernannt, und er kümmert sich um Forschung und Entwicklung – es ist immer noch ein Familienunternehmen.

Young-Living-Aroma-Club-Broschüre

Mein Magic Moment: Die Lavendel-Ernte in Frankreich. Auf diesem wunderbaren Lavendel-Feld zu stehen, mitzuarbeiten und zu erleben, wie Unkraut händisch gejätet wird und die kleinen Pflanzen von Hand eingesetzt werden, sowie die Qualitäts-Unterschiede von Lavendel kennenzulernen, und zu sehen, wie das Öl hergestellt wird. Eine großartige Erfahrung!

Olivia: Was sind deine Young Living Lieblingsöle und wie setzt du die Öle bei dir in der Familie ein? Du bist ja selbst Mama von einem 6-jährigen Sohn. Was hält David von den Ölen?

Sabine: Ich mag wirklich fast alle Öle! Meine absoluten Must-Haves als Mami  sind: 1. Lavendel: das Allround-Öl, von Hautproblemen bis zur Beruhigung oder auch gegen Kleidermotten. Das ist immer dabei! Ich trage es direkt auf die Haut auf, zb bei Insektenstichen oder Sonnenbrand, oder vermische es mit Meersalz und gebe es in die Badewanne – ein herrliches Entspannungsbad für Kinder am Abend (und auch für Mamis).

Und 2. Thieves, eine Ölmischung, die meine Familie speziell in der Herbst-und Winter-Zeit großartig bei Erkältungen unterstützt. Das Öl gebe ich in den Diffuser oder trage es auf Davids Fußsohlen vor dem Schlafen gehen auf. (Bei Kindern das Öl beim Auftragen immer verdünnen, zb mit einem hochwertigen Olivenöl)

Beide Öle verwende ich somit auch für den kleinen Mann. Aber es gibt noch 3. eigene Kinder-Öle, die ich bei David immer wieder einsetze, wie Tummy Gize für den Magen oder Owie bei allen Arten von Verletzungen. Ich finde, die sind großartig!

Young-Living-Kinder-Öle

David liebt die Öle auch, am liebsten mag er es, wenn ich ihm vor dem Schlafengehen eine „Rain Drop“ Massage mache. Die Massage wurde von Gary Young entwickelt und man trägt hier gewisse Öle am Rücken auf. Kann man ganz leicht lernen!

Olivia: Wir verlosen hier auf //More is Now// zwei tolle Öle – Gentle Baby & Zitrone! Was sind das für Öle und wie setzt du diese Öle ein? Warum rocken gerade diese Öle unser Leben als Mama?

Sabine: Gentle Baby ist eine ganz besondere Ölmischung, sie enthält sogar das kostbare Rosenöl. Es hat eine sehr entspannende und beruhigende Wirkung. Gentle Baby hat mir in der Schwangerschaft zB bei Dehnungsstreifen (auf die Haut aufgetragen) geholfen, und nach der Geburt hat es zur Beruhigung beigetragen (im Diffuser vernebeln), sowohl beim Baby als auch bei mir als Mami. Ein toller Tip übrigens: für Mamis, ein paar Tropfen mit Arganöl vermischen, ist es ein tolles Anti-Aging Öl.

Young-Living-Baby

Young-Living

Zitrone, das Vitality-Öl, ist sogar als Nahrungsergänzung zugelassen, dh zb einen Tropfen auf einen Liter-Wasser, unterstützt mein Immunsystem! Ich verwende es auch zum Backen, aber Achtung, wirklich nur einen Tropfen nehmen, weil der Geschmack so intensiv ist! Bei Kindern unterstützt es auch toll beim Lernen und Aufgabe machen, da es die Konzentration fördert. Hier am besten Vernebeln im Diffuser (Achtung, nicht im herkömmlichen „Stöfchen“, durch Hitze geht die Wirkung verloren). Zitrusöle machen auch immer gute Laune!

Young-Living-Baby-Speed-Oiling

Im Bild // Marianne Rott

Young-Living-Aromaöle

 

Olivia: Und was hat das ganze jetzt mit Speed Dating, ach nein, Speed Oiling zu tun?

Sabine: Genau, es ist Speed Dating mit den Ölen! Da es so viele Anwendungsmöglichkeiten für die Öle gibt, geben wir hier in kurzer Form unsere Erfahrung zu verschiedenen Themen weiter. Es gibt immer 4-5 Stationen, wie zB Wohlbefinden in der Familie, Beauty, Easy Learning oder chemiefreier Haushalt. So kann man in rund 10 Minuten pro Station das Wichtigste mitnehmen und von geballter Erfahrung profitieren! Und danach gibt’s Prosecco und Brötchen.

Young-Living-Öle

Young-Living-Sektgläser

Olivia: Jetzt hast du uns aber neugierig gemacht! Wer kann aller bei so einer Veranstaltung dabei sein?

Sabine: Jeder, der Interesse hat, kann sich unter:  info@aromaclub.at  oder sabine.beer@aromaclub.at anmelden! Mehr Infos gibt’s auch unter Aromaclub. Speed Oiling findet einmal im Monat statt, und sonst gibt es immer wieder Aroma Pop Ups, wo wir über die wichtigsten Öle erzählen.

Young-Living-Speed-Oiling

Im Bild // Nadine Petzel

Young-Living-Diffusor

Olivia: Gibt es unter der Marke Young Living nur Öle zu kaufen oder vertreibt Gary Young auch andere Produkte, die Mamas Arbeit abnehmen?

Sabine: Es gibt auch ganz tolle komplett chemiefreie Haushaltsreiniger und Waschmittel, wirklich großartig! Mit dem Reiniger kann man sogar die Blumen gießen, weil nur natürliche Inhaltsstoffe drinnen sind.

Young-Living-Reiniger

Young-Living-Reiniger

Young-Living-Reiniger
Und die Beauty- und Körper- Produkte wie die Lavendel-Bodylotion oder das Duschgel liebe ich auch!

Young-Living-Mundhygiene-Produkte

Olivia: Jetzt hast du uns so viel von den Young Living Ölen erzählt, wo können Mamas die Öle denn kaufen? Bei dir?

Sabine: Nein, man kann sie einfach online bestellen unter www.youngliving.com. Am besten aber zum Speed Oiling oder einem Aroma Pop Up zu uns kommen, dann erklären wir auch gleich, welche Öle für den Beginn sinnvoll sind und wie man sie am besten bestellt! Geht natürlich auch telefonisch oder online, falls du nicht in der Nähe von Wien wohnst!

Olivia: Lässt du uns noch deinen persönlichen Tipp da, wenn es um den Einsatz von Young Living Ölen geht? Etwas das sich schnell in den Alltag von uns Mamas integrieren lässt!

Sabine: Oh, da gäbe es ganz viele! Das einfachste ist, einen Tropfen in die Handflächen geben und 3x tief einatmen – zB Stress Away oder Lavendel für uns Mamis! Oder Peace & Calming nach einem anstrengenden Kindergarten -oder Schultag zu Hause in den Diffuser geben… wirkt Wunder!

Young-Living-Öle

Ich sag es ja, Sabine hat das drauf. Man muss sich einfach in die Young Living Öle verlieben. Speed Dating, Speed Oiling hin oder her.

Die Fotos sind bei einer Speed Oiling Veranstaltung im September mit Schwerpunkt Mamis & Kinder entstanden, bei der ich als Gast eingeladen war. Hat Spaß gemacht, den Mamis und den Kids (wie man auf den Bildern erkennen kann)!

Nachdem ich hier seriös über jegliche Produkte, die wir verwenden, berichten möchte, weise ich an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass vor dem Einsatz von ätherischen Ölen, insbesondere bei Kindern, Rücksprache mit der Ärztin/ dem Arzt des Vertrauens zu halten ist.


Das Beste zum Schluss. Hier gibt es die kommenden beiden Wochen bis zum 24.10.2017 zwei der Young Living Öle zu gewinnen – Gentle Baby & Zitrone. Wohnst du in Österreich, Deutschland oder der Schweiz, dann hinterlasse mir doch ein Kommentar zu diesem Blogpost. Die Verlosung findet am 24.10.2017 statt und Barablöse ist nicht möglich!


Hier zur Klarstellung. Die Öle wurden von Sabine Beer für die Verlosung gratis zur Verfügung gestellt. Die Speed Oiling Veranstaltung wurde von mir aus eigenem Interesse besucht und ich hatte Lust hier am Blog darüber zu berichten. Kooperationen bzw. Werbung wird hier am Blog eindeutig als solche für die LeserInnen gekennzeichnet.

Gibt es hier schon Young Living Öl Verwenderinnen und wollt ihr eure Erfahrung mit den Ölen  teilen? Wie setzt ihr ätherische Öle im Mama/Kind-Alltag ein? By the way – Weihnachten steht vor der Tür. Die Young Living Öle sind auch eine tolle Geschenkidee!

16 Kommentare

  1. Liebe Olivia, ich liebe Aromaöle ebenso, vielen Dank für den tollen Artikel, diese Marke kannte ich bis jetzt nicht. Leider denke ich auch nicht oft genug daran, sie einzusetzen. Obwohl ich z.B. immer ein Fläschchen in der Handtasche habe, und das habe ich – aufgeweckt durch Deinen Artikel – soeben gezückt und jetzt duftet es durchs Büro. Liebend gerne würde ich die Öle von YL ausprobieren. Herzliche Grüße, Cornelia

  2. Marija sagt

    Oh wie toll, wir lieben die Öle von YL & würden gerne für unseren BabyBoy das Babyöl gewinnen 🙂

    • Liebe Marija, schon bist du im Lostopf, etwas musst du dich noch gedulden 😉 Liebe Grüße und Danke fürs Mitmachen, Olivia

  3. Liebe Olivia!
    Verfolge deinen Blog schon länger mit großer Begeisterung – vor allem im Hinblick darauf, wieviel Herzblut du in deine Beiträge investierst!
    Habe schon öfter über diese Öle gelesen, nach deinem Beitrag allerdings bin ich richtig neugierig darauf, sie auszuprobieren…
    liebe Grüße Sonja

    • Liebe Sonja, das freut mich von Herzen! Schön, dass du meine Beiträge so wahrnimmst. Also etwas Geduld musst du noch mitbringen. In zwei Wochen wissen wir, ob du eine/r der beiden GewinnerInnen bist. Ich drück dir die Daumen! Danke fürs Mitmachen und Liebste Grüße, Olivia

  4. Ursula sagt

    Ich liebe Aromaöle und habe immer ein kleines Fläschen unterwegs dabei, falls ich unkonzentriert in der Arbeit bin oder ich einen kurzen Frischekick in der Ubahn brauche. Vielen Dank für den tollen Artikel 💕🤓

  5. Kerstin sagt

    YL Öle sind einfach großartig. Meine ganze Familie -selbst der Hund – wurden bereits genötigt und nun sind auch sie überzeugt über die Wirkung.
    Kombiniert mit dem Brustwickel von der Bahnhofsapotheke wird vorallem mein Kind in der Bronchitiszeit unterstützend von mir versorgt.

    Könnt mich jedoch oft ärgern, weil ich sie für meinen Geschmack zu wenig verwende. – ausser in Akutphasen. Muss noch versuchen sie in den Alltag als selbstverständlich zu implementieren. Es würd vieles vereinfachen. Diffuser und einige Öle wären ja vorhanden.. . Ausser das Gentle Baby fehlt noch… das wär ein toller Gewinn. Ich liebe einfach den Geruch der Rose….ganz liebe Grüße, Kerstin

    • Liebe Kerstin,
      wow, Vielen lieben Dank, dass du deine Tipps hier teilst. Stimmt, die Öle funktionieren am besten vorsorglich und regelmäßig angewendet. Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Immer schaffe ich es aber auch nicht den Diffusor aufzustellen oder ich hab mal wieder kein destilliertes Wasser da 😉 Aber immer öfter…

      Ich drück dir ganz fest die Daumen und Liebste Grüße, Olivia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.