MUM
Kommentare 10

„Wie machst du das eigentlich?“ Ansichten und Einsichten in das Leben einer Working Mum & 3 feine Give-Aways 

Working Mum Elisa Wagners Kulinarium

 

Heute – Elisa von WAGNERS Kulinarium. Aus der Reihe Working Mum.

Ab sofort gibt es hier regelmäßig Einblicke in das Leben von Working Mums. Wer den Blog, mein Instagram Profil oder die //More is Now// Facebook Seite verfolgt, weiß, dass mir diese Sache mit MUM und WORKING so eine Herzensangelegenheit ist.

Wie man das als Mama so alles wuppt, Kind, Karriere & das bisschen Haushalt. Das erzählen uns ab sofort Mamas aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen. Vielleicht kann sich die eine oder andere Leserin wertvolle Tipps mitnehmen…

Mir gefällt Elisa besonders gut, alles – nur so als Einwurf von meiner Seite. Also unbedingt weiterlesen, bis zum Ende. Bei mir sind ganz bald die Tränen gekullert (passiert mir seit ich Mama bin allerdings regelmäßig).

Und 3 Give-Aways gibt’s auch noch, Schönes aus Elisas Laden. Elisa führt einen Delikatessen  Hotspot in Mödling (Onlineshop) und betreibt einen Food Blog. Aber mehr darüber, soll sie euch selbst erzählen…


Hallo Elisa! Elisa, wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass du WAGNERS Kulinarium gegründet hast bzw. was hast du davor beruflich gemacht?

Die ursprüngliche Idee hinter unserem Geschäft, vormals Schlossmanufaktur in Rohrau war, dass ich neben der Betreuung meines behinderten Sohnes (Anmerkung von Olivia // Elisas Sohn Daniel ist mit einer Balkendysplasie, einer starken Entwicklungsverzögerung und einer autistischen Störung auf die Welt gekommen) soziale Kontakte aufbauen kann. Damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt, sozusagen.

Working Mum Elisa Wagner

Kochen, Backen und das Aufspüren von Delikatessen ist in unserem Leben schon länger präsent, etwa seit 10 Jahren. Außerdem kam von Freunden und Bekannte oft die Frage: Woher hast du immer diese ungewöhnlichen Sachen?

Gelernt habe ich, nach der Matura, auf einem bildnerischen Gymnasium, Tischler. Gearbeitet habe ich in dem Beruf aber nur kurz.

Welche Produkte kann man als Mama bei WAGNERS Kulinarium kaufen und warum vertreibst du gerade diese Produkte in deinem Laden in Mödling bzw. über deinen Onlineshop?

Als Mama habe ich immer die Bestrebung gesund zu kochen. Oft kann ich das auch gut umsetzen. Manchmal muss es aber schnell gehen und da mein Sohn Zöliakie hat, habe ich für mich Strategien entwickelt, damit es leicht geht 3 Mal pro Tag zu kochen. Auch wenn ich gerne koche, will ich nicht den ganzen Tag in der Küche verbringen.

Working Mum Grillsaucen

Working Mum Weinflaschen

Mir sind die Inhaltsstoffe wichtig und auch die Produktion und Herkunft. Bei WAGNERS Kulinarium verkaufe ich meine Lieblingsprodukte, die ich immer im Vorratsschrank habe. Ich versuche ihn bewusst klein zu halten und doch meine Lieblinge immer zu Hause zu haben.

  • Kichererbsen im Glas. Die kommen bei uns in den Salat, ich mache Laibchen daraus, Eintopf und du kannst sie mit Gewürzen knusprig rösten als Snack. (hier zb ein sehr leckeres Rezept)
  • Popcorn machen wir selber im Topf am Herd. Das macht Spaß und schmeckt genial.
  • Reis kommt bei uns in alles Varianten auf den Tisch. Er ist von Natur aus glutenfrei und so vielseitig. Risotto, Reislaibchen, Reismehl zum Binden oder einfach als Risi Bisi (Reis mit Erbsen).

Working Mum Regal mit Delikatessen

Du bist Mama. Wie setzt sich eure Familie zusammen?

Wir wohnen zu dritt, mein Mann, mein Sohn und ich in einer Wohnung mit Balkon, Minigarten und 2 Katzen.

Working Mum Elisa Wagner Wagners Kulinarium

Wie wuppst du das alles so? Also wie bekommst du alles unter einen Hut – Laden, Kind, Mann und das bisschen Haushalt ;-)? Wie sieht euer Kinderbetreuungsmodell aus?

Ja, das bisschen Haushalt :-D. Ich gestehe ich wäre gerne Perfektionistin. Ich putze nicht ungern, kommt immer drauf an und ich bin seit dem Umzug am Entrümpeln.

Als kreative Chaotin geboren, versuche ich mich weiterzuentwickeln, Angewohnheiten und Routinen zu pflegen und alle Augen zuzudrücken, wenn es einmal nicht geht.

Zwei Punkte gibt es aber, die ich durchziehe. Ich habe gelernt Wichtiges von Dringendem zu unterscheiden und ich halte nichts von Multitasking.

Die größte Erleichterung war das Ausmisten vor unserem Umzugs von Rohrau nach Mödling. Es ist jetzt viel übersichtlicher und es geht schneller Ordnung zu machen.

Im Laden habe ich Hilfe von meiner Mitarbeiterin Susi, sonst würde es nicht gehen.

Working Mum Kirschenlollies

Für Daniel habe ich hier in Mödling eine wunderbare Betreuung für ein paar Stunden vom Verein Moki bekommen. Sehr lange dachte ich, ich müsste alles alleine schaffen, aber das funktioniert nicht und ist auch für Körper und Seele nicht empfehlenswert.

Durch den Laden habe ich sehr viel gelernt über Selbstwert und Verantwortung und Organisation.

Working Mum Tees

Working Mum Tees

Wenn du 3 Wünsche an die Politik bzw. Gesellschaft hättest, welche wären das hinsichtlich Vereinbarkeit von Beruf & Familie? Kann man in Österreich noch etwas besser machen, für uns Mamas?

Mehr Information und gegenseitige Unterstützung. Nachbarschaftshilfe. Nicht immer über die blöden Politiker schimpfen, sondern sich selbst engagieren.

Für Kinderbetreuung gibt es in jedem Bundesland andere Gesetze, Verordnungen und Voraussetzungen und das empfinde ich als ungerecht und unüberschaubar. Ebenso die unterschiedlichen Kostenerstattungen und Bewilligungen der Krankenkassen.

Ich wünsche mir, dass das Schulsystem verbessert wird. Für Daniel mit seiner Behinderung hatten wir unglaubliches Glück hier eine Betreuung zu finden, die genau passt. Und ich bin froh, dass er nicht ins normale Schulsystem gerutscht ist. Ich hoffe, dass es in den nächsten Jahren Änderungen gibt, weil unserer Gesellschaft klar wird, dass alles mit Bildung in Verbindung steht.

Ich lerne immer noch gerne und auch des Lernens willen, habe ich mir sehr viel selbst angeeignet. Ich denke, dass das auch für den Unterricht in Schulen geeignet wäre. Alltägliches, wie den Umgang mit Geld oder, dass man Informationen nicht gleich als Wahrheit akzeptiert und nach Quellen forscht und sie dann bewertet.

Working Mum Raumdüfte

Außerdem empfinde ich die Ferienzeiten als sehr schwierig ins Arbeitsleben zu integrieren. Zu zweit plus Oma mag das ja gerade noch funktionieren, aber alleinerziehend möchte ich nicht sein. Respekt vor allen die das können.

Wie läuft es bei euch sonst zu Hause? Sind die Aufgaben 50:50 verteilt oder welche Lösung habt ihr für euch gefunden?

Die Frage mag ich 😀 Nein, es ist nicht 50:50.

Es gibt Dynamiken in unserem Haushalt, die ich erst beim kürzlich erfolgten Umzug durchschaut habe.

Es gibt Aufgaben, die ich erledige, weil sie genauso gemacht werden sollen, wie ich mir das vorstelle (Wäsche zum Beispiel und Bad/Toilette). Das rechne ich nicht gegen andere Tätigkeiten auf. Bei uns wird generell nie darüber gesprochen oder gestritten, wer was wie lange gemacht hat. Was ich putze und aufräume mache ich ausschließlich für mich. Ich meine damit, meine Ansprüche müssen nicht mit denen meiner Mitbewohner übereinstimmen.

Ich kümmere mich um mein Chaos und bringe in meine Dinge Ordnung. Mein Mann in seine. Und unser Sohn läuft mit, einmal erledige ich es, dann wieder mein Mann.

Working Mum Lemon Curd im Glas Wagners Kulinarium

Bei uns ist das ein eingeübter fließender Übergang, wenn einer nicht kann übernimmt der andere einfach.

Wenn mein Mann die Küche benutzt, räumt er sie auch selber wieder auf und macht sauber (und oft auch meine Seite gleich mit – dafür bin ich ihm sehr dankbar!). Es gibt bei uns keine Vorhaltungen, aber dafür Wertschätzung und oft auch ein einfaches Danke.

Er hat übrigens eine eigene getrennte Küchenzeile wegen der Zöliakie unseres Sohnes. Mein Mann ist auch für die Hälfte der Blogrezepte (Anmerkung Olivia // Elisa betreibt auch einen Food Blog) verantwortlich inklusive Kochen und Fotos.

Working Mum Brownies und Blumen in Wagners Kulinarium

Das Rezept für die glutenfreien Brownies mit Kidneybohnen findest du hier

Nicht einfach, aber welche Produkte bei dir im Shop sind deine absoluten Lieblinge?

  • Ketchup von Stokes – Das muss immer da sein. Wir brauchen es nicht in Unmengen, aber doch mehrmals pro Woche. Es ist tiefrot, aus italienischen Tomaten und fein abgeschmeckt, wie Ketchup sein muss. Ich verwende es oft zum Verbessern von Saucen und auch mal als Belag für selbstgemachte Pizza. Mayonnaise und ein Spritzer Essig dazu ergibt eine köstliche Mary Rose Sauce zu Fisch oder Bratkartoffeln.
  • Mustard & Honey Mayonnaise von Stokes – eine geniale Kombination, ein Geschmack den man so nicht kennt. Vielseitig, aber auch würzig, leicht scharf. Ich mag es unters Wurstbrot, in unsere Sommer Burger, zu hart gekochten Eiern und als Würze im Eiaufstrich.
  • Nimm dir Zeit – für einen Tee. Ich liebe Tee schon seit ich ein Kind war. Bei meiner Oma gab es immer russischen Tee mit Kipferl oder Keksen zum Eintauchen. Und mein Sohn liebt ihn genauso wie ich. Kräutertee pur ohne Zucker. Das ist eine Angewohnheit, die ich seit 20 Jahren pflege. Ab und an gibt es einen Grüntee oder auch mal einen Schwarztee mit Zitrone und Zucker gegen ein Nachmittagstief. Für Tee nehme ich mir immer eine kleine Auszeit, die 5 Minuten kann alles warten und liegen bleiben. Tee, somit am liebsten als Erstes am Morgen.

Working Mum Regal mit Delikatessen

Du als Gourmand, was kochst du am liebsten? Warum können wir Mamas ohne dieses Gericht  auf keinen Fall weiterleben?

Laibchen in allen Varianten. Für meinen Sohn und kleinere Kinder ist es toll, weil sie sie gut selber essen können. Man kann sie ausgezeichnet zur Resteverwertung benützen, sie sind gut vorzubereiten und auch aufzuwärmen. Ich habe mittlerweile eine Auswahl an 9  verschiedenen Grundrezepten. (manche am Blog, siehe zb hier)

Welche Locations darf man als Mama in Mödling nicht auslassen? Verrätst du uns, wo du gerne deine Zeit verbringst, wenn du mal frei hast?

Am liebsten gehe ich in den Wald. Wir haben hier so viele Möglichkeiten.

Gleich danach kommen Kaffeehäuser. Da kann ich alle empfehlen. Mödling ist so eine herzliche Stadt und bietet genug für einen ganzen Ausflug.

Mr. Beans, Bruder & Schwester und die Schnabulerie immer im Wechsel, je nachdem ob ich eine Schaumrolle, einen Porridge oder ein Omelett will.

Working Mum Taschen Wagners Kulinarium

Betritt man deinen Laden, kommt sofort so ein warmes Gefühl im Bauch auf – wie kriegst du das hin?

Dankeschön :-D. Ich liebe es Möbel umzustellen und umzuräumen bis es passt. Ich war im Gymnasium im bildnerischen Zweig und habe als Kind unheimlich gerne gemalt und gezeichnet. Es soll stimmig wirken egal ob es die Deko ist oder ein Geschenkkorb. Fertig bin ich, wenn ich nichts mehr weglassen lassen und nicht, wenn ich nichts mehr hinzufügen kann.

Meine Geheimwaffe ist der Duft von Tee, Schokolade und Kräutern.

Working Mum Postkarten und Buch auf einem Tisch im Wagners Kulinarium

Dein Gespür für schönes Wohnen ist nicht abzustreiten. Wo kaufst du selbst am liebsten ein, wenn du nicht bei dir im Laden schwach wirst?

Vielen Dank. Ich liebe kleine Läden. Hier in Mödling und Umgebung gibt es allerhand zu entdecken. Mein Nachbargeschäft hier auf der Hauptstraße in Mödling das „Magazin“ hat eine wunderbare Mischung aus Kleidung und schönen Dingen und in Perchtoldsdorf gibt es Le Petite Interieur.

Seit dem Umzug, muss ich gestehen, wähle ich sehr genau aus, da die neue Wohnung nur halb so groß ist.

Was hättest du gerne gewusst bevor du Mama geworden bist – die Geheimnisse, die das Mama Leben eben ausmachen und dir davor aber keiner verrät?

Die Verantwortung, die man ständig hat, war mir vorher nicht bewusst und das Mamagefühl ist tatsächlich schwer zu beschreiben. Ich bin sehr dankbar, was ich alles lernen durfte, man wächst sozusagen mit den Problemen mit.

Working Mum Spielzeug

Und ich liebe es Spielzeug zu kaufen (nur für unseren Sohn natürlich 😉 und ich mag es zu blödeln (rumzualbern).

Und noch eine allerletzte Frage – was magst du besonders am Mamasein und wie machst du dir die beste Zeit als Mama mit deinem Sohn, aka //More is Now//?

Dass ich Dinge erlebe und zulasse, die ich sonst nicht kennen würde. Ich versuche meinem Kind nichts aufzuzwingen, nur weil man das so macht, sondern zu verstehen, was er gerade braucht (das ist nicht immer das, was er auch gerade will 😊). Ich gebe viel auf Hausverstand und Freundlichkeit.

Working Mum Kirschlollies

Wir gehen sehr oft im Wald spazieren, was uns beide von der Hektik des Alltags wegbringt.  

Das ist besser als jede Therapie.

Zu dritt sind wir so viel mehr als 3. Das mag ich besonders.


Ach, ich hab euch ja schon vorgewarnt – sehr emotional, persönlich und authentisch, die Elisa. Vielen Dank nochmals als dieser Stelle, dass du diese Serie „Working Moms“ so wunderbar eröffnet hast!

Und jetzt – Elisa und ich haben noch drei wunderbare Give-Aways, nämlich ihre 3 Lieblingsprodukte aus dem Laden

(1) Ketchup von Stokes,

(2) Mustard & Honey Mayonnaise von Stokes und

(3) Nimm dir Zeit – für einen Tee.

Wir verlosen an drei Mamas (!!!) am 28.11. jeweils eines der oben genannten Produkte. Möchtest du mitmachen? Dann hinterlasse uns hier unter dem Beitrag ein Kommentar, was dir am Mamasein besonders viel Freude bereitet.

Working Mum Brownies und Blumen

Zur Klarheit, Elisa hat die drei Give-Aways kostenlos zur Verfügung gestellt, sonst ist der Beitrag in keiner Weise gesponsert.

Pin it!

Working Mum Wagners Kulinarium Elisa

10 Kommentare

  1. Toller Beitrag – Danke fürs Teilen!
    Für mich ist das Schönste am Mama-Sein, dass ich manchmal wieder selbst Kind sein kann/darf! In unserer hektischen Welt, begleitet von vielen Sorgen und Ängsten, gelingt es oft beim Spielen diese zur Seite zu schieben und einfach nur eine gute Zeit mit den Kindern zu verbringen!

  2. Silvia sagt

    Hallo Olivia, Hallo Elisa,

    das ist wirklich ein ganz toller Post! Zieh meinen Hut vor der Einstellung, der Organisation und einfach „zu machen“, den Alltag zu bestreiten.

    Eure Silvia

  3. Ich verfolge Elisa gerne auf Facebook!
    Ihre Rezepte sind es wirklich wert, nachzukommen! Schmeckt immer alles super gut! Und es geht oft sehr schnell. Das ist auch für mich sehr praktisch da ich auch so eine „working mom“, allerdings mit 3 Kindern bin.
    Und ich hoffe ich finde bald die Zeit zu Elisa in den Laden zu kommen! Der Artikel hat mich noch neugieriger gemacht!
    LG Daniela

    • Hallo Daniela,
      freut mich, dass dir die Rezepte von Elisa so gut gefallen. Ja, als Mama von 3 Kindern hat man wenig Zeit. Ich habe ja auch drei zu Hause und bin Working Mom. Dann wünsche ich euch schon mal eine entspannte Weihnachtszeit und Liebste Grüße, Olivia

  4. Barbara Dorner sagt

    Vielen Dank für dieses nette Interview! Ich freue mich schon sehr darauf Wagners Kulinarium in Mödling endlich zu besuchen und die eine oder andere Köstlichkeit für mich und für Weihnachtsgeschenke zu besorgen! Liebe Grüße an Elisa, Dietmar und Daniel! Barbara Dorner

    • Hallo Barbara, ja Elisas Laden ist wirklich ein Foodie Paradies. Ohne ihre Soßen keine Grillerei mehr hier bei uns! Liebste Grüße, Olivia

  5. Dass man geerdet wird und nochmal selbst zum Kind werden kann. Ansonsten würde ich mit 33 wahrscheinlich nicht mehr zum Fingerfarben-Malen kommen. 😄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.