Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ausflug

Gasteinertal mit Kindern_Bad Gastein

Das schöne Gasteinertal mit Kindern  – Was unternehmen, abseits des berühmten Wasserfalls!

Nicht lange rund um Bad Gastein recherchieren oder selbst testen müssen. Das haben wir mit unserer Bande für euch übernommen! Die Urlaubssaison ist in vollem Gange und vielleicht kommt ihr im Sommer oder Frühherbst ja auch in der Gegend rund um Bad Gastein, im schönen Gasteinertal vorbei. Wir waren Anfang Juni dort und bevor ich jetzt vergesse, was wir dort alles mit unserer 3er Bande erlebt haben, schreibe ich es euch schnell man auf! Wir haben knapp 4 Tage im Kurzurlaub mit Ausgangspunkt in Bad Gastein verbracht – in meiner Story zum „Entspannten Urlaub mit Kindern“ gibt es jede Menge bewährte Tipps zum Kofferpacken für Familien. Sei an dieser Stelle auch nochmals erwähnt, wichtiges Thema für Mamas im Sommer! Ausflugtipp 1 – Gasteinertal mit Kindern Am Tag 1 sind wir mit der Fulseck Seilbahn in Dorfgastein zur Bergstation raufgefahren. Günstig ist das nicht gerade für eine fünfköpfige Familie, aber es zahlt sich aus. Vor allem im Sommer, wenn der Spiegelsee am Weg von der Berg- zur Mittelstation voll mit Wasser gefüllt ist. Das war bei …

Krapfen backen mit Kindern_verschiedene Krapfen

Krapfen backen mit Kindern – unser Workshop Nachmittag beim Vollkorn Bio Bäcker Waldherr, waldherrlich

…von Slow Food im Fasching, kleinen Selber MacherInnen und gegen eine Industrialisierung des Bio-Gedankens. Clemens Waldherr ist ein netter, ganz ein netter. Genauso wie seine Frau Brigitte und deren 5 Kinder. Trotz 30 Menschen, großen und kleinen, in der Backstube, lässt sich Clemens nicht aus der Ruhe bringen beim Krapfenback-Workshop. Passt somit gut, die Slow Food Initiative Burgenland und das Gemüt eines Bäckers, dem trotz intensivem Arbeitsalltag noch etwas an der Vermittlung von Werten liegt. Ich sag’s ja, der ist richtig sympathisch, der Clemens. Das ist hier jetzt auch keine Werbung (wir haben die Teilnahme am WS selbst bezahlt, mit dem Erlös wird das Projekt „10.000 Gärten für Afrika“ von Slow Food International unterstützt), aber ich werde in Zukunft noch mehr Brot & Gebäck vom Waldherr kaufen. Ich weiß nämlich jetzt, wie es entsteht – in einer ganz kleinen Backstuben mit Geräten, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben und mit den Händen von Menschen, die das Herz am richtigen Fleck tragen. Da ist das fertige Vollkornsemmerl jeden Cent wert! Krapfen backen mit Kindern …