Alle Artikel mit dem Schlagwort: Essen

Working Mum Elisa Wagners Kulinarium

„Wie machst du das eigentlich?“ Ansichten und Einsichten in das Leben einer Working Mum & 3 feine Give-Aways 

  Heute – Elisa von WAGNERS Kulinarium. Aus der Reihe Working Mum. Ab sofort gibt es hier regelmäßig Einblicke in das Leben von Working Mums. Wer den Blog, mein Instagram Profil oder die //More is Now// Facebook Seite verfolgt, weiß, dass mir diese Sache mit MUM und WORKING so eine Herzensangelegenheit ist. Wie man das als Mama so alles wuppt, Kind, Karriere & das bisschen Haushalt. Das erzählen uns ab sofort Mamas aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen. Vielleicht kann sich die eine oder andere Leserin wertvolle Tipps mitnehmen… Mir gefällt Elisa besonders gut, alles – nur so als Einwurf von meiner Seite. Also unbedingt weiterlesen, bis zum Ende. Bei mir sind ganz bald die Tränen gekullert (passiert mir seit ich Mama bin allerdings regelmäßig). Und 3 Give-Aways gibt’s auch noch, Schönes aus Elisas Laden. Elisa führt einen Delikatessen  Hotspot in Mödling (Onlineshop) und betreibt einen Food Blog. Aber mehr darüber, soll sie euch selbst erzählen… Hallo Elisa! Elisa, wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass du WAGNERS Kulinarium gegründet hast bzw. was hast du davor beruflich …

Kürbis Curry

Kürbis Curry schmeckt Mama & Kids. Das Soulfood im Herbst!

Warum es bei uns selten Sonntagsbraten gibt und wir stattdessen lieber Kürbisse schlachten! Anscheinend mögt ihr hier alle unsere Rezepte sehr gerne. Also habe ich kurzerhand unser sonntägliches Mittagessen letzte Woche für euch aufgeschrieben und ein paar Fotos davon gemacht. Weil es einfach so gut passt in die Herbstzeit, unser Kürbis Curry, alle möglichen Trends wie vegetarische & saisonale Küche bedient, schnell gemacht ist und den Kindern schmeckt. Und by the way, ich liebe, liebe, liebe Kürbis! Ihr auch? Ein klassisches, österreichisches Sonntagsessen gibt es bei uns selten. Ich bin nicht besonders begabt, wenn es um die Herstellung eines Bratens geht. Ich höre zwar immer, so ein Schweins- oder Kümmelbraten sei leicht herzustellen, aber das überlasse ich dann doch meist den Profis bei sonntäglichen Gasthausbesuchen. Da kann der Mann dann so richtig zuschlagen und seine Fleischeslust befriedigen. Muss hin und wieder ja auch sein. Kürbis Curry – Die Zutaten Ich koche gerne Gemüse. Dabei mussten am vergangenen Wochenende zwei Hokkaido Kürbisse dran glauben. Die mag ich besonders, die muss man nämlich nicht schälen. Man nehme …

Clean Mama Snacks

3 Ultra leckere clean Mama Snacks

…die dir den GLOW verleihen, vor Superfoods nur so strotzen und schneller fertig sind als du die Schokolade auspacken kannst! Was macht mir schlechte Laune? Klare Antwort. Hunger. Wenn ich hungrig bin, werde ich unausstehlich! Fragt meinen Mann, der wird das bestätigen. Wenn ich also hungrig bin, brauche ich ganz schnell etwas zu essen. Und da ich prinzipiell auf gesunde Ernährung großen Wert lege – Vorbildhaltung uns so – kommt bei mir selten die Tüte Chips oder die Tafel Schokolade auf den Tisch! Bei mir gibt es dann clean Mama Snacks, die in drei Minuten fertig sind, lecker schmecken und auch noch diesen berühmten GLOW verleihen. By the way, vegan sind sie auch noch… Clean Mama Snacks – Nummer 1 Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wenn ich nur Obst esse, dann macht mich das nicht richtig satt. Ich brauche immer einen kleinen Protein Booster, also etwas Eiweißhaltiges dazu. Clean Mama Snack Nummer 1 ist also Obst in Stücke geschnitten, noch besser sind Beeren, und darüber kommt Mandelmus. Unser Mandelmus Verbrauch sprengt jegliche …

Marillenmarmelade-mit-Zitronenmelisse

Schwupsdiwups ist sie eingekocht, die Marillenmarmelade mit Zitronenmelisse

Was das Ganze mit Knack & Back Frühstückshörnchen zu tun hat und warum du dadurch länger im Bett bleiben kannst… Hier gibt’s gerade Marillenknödel, Marillenröster zum Kaiserschmarren und Marillenmarmelade mit Zitronenmelisse am laufenden Band zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Zur Jause steht sie pur & schlicht auch fast täglich am Speisewunschplan der Kinder, die Marille, oder doch die Aprikose. Nein, Marille, so heißt sie nun mal in Österreich, die orangefarbene Frucht mit ihren roten Bäckchen. Wie ihr lesen könnt, bin ich schwer  verliebt, ups ich werde gleich rot. Aber nicht nur ich, die ganze Familie, steht hier auf die Marille, gleich nach Spargel -und Erdbeerzeit, unsere liebste Saison des Jahres. Am besten schmeckt die Marille reif und saftig vom Baum frisch gepflückt. Also habe ich meine Gang vor zwei Wochen ausgeschickt, um den Marillenbaum bei Freunden im Garten leer zu brocken. Sie waren erfolgreich und kamen mit einem großen Korb der superreifen Früchte nach Hause. Schnell wurde für den Kaiserschmarren mit Marillen, Wasser und Kokosblütenzucker Röster gekocht. Nicht zu viel Zucker, wir mögen es hier …

Sommerrollen

Easy-Peasy Sommerrollen

…und dazu Erdnusssoße, die PENG, BUMM, KRACH macht. Müsst ihr gerollt & getunkt haben! So ein Sonntag hat schon was. Zeit für ein entspanntes Frühstück ohne ständiges auf die Uhr gucken. Vielleicht etwas Sport, Pläne für den Nachmittag schmieden und über das Chaos, dass sich während man die Zeitung liest, im Kinderzimmer zusammenbraut, ganz locker hinwegsehen. Das sind Sonntage für Sommerrollen, am besten bei sommerlichen Temperaturen. So geschehen am vergangenen Sonntag bei uns um die Mittagszeit, nach dem Sport der Mama. Wir haben also 3-4 Karotten und 2 Gurken geschält und in dünne Stäbchen geschnitten. Caspar hat Salat, Thaibasilikum und Minze aus dem Garten geholt und gründlich gewaschen, während Mathilda und Papa das Gemüse schon mal auf eine Platte drapiert haben. 500g BIO-Rinderfaschiertes wurde derweilen in Ghee (geklärtes Butterschmalz) in einer Pfanne so lange gebraten bis keine rosa Stellen mehr zu entdecken waren. Ich habe ein Glas Erdnussmus, 3-4 EL Sojasoße, 2-3 EL Essig (am besten Reisessig, heller Balsamico geht aber auch), einen Klecks Chilipaste und einen großen Löffel Honig aus den Schränken geholt. Das …