Alle Artikel mit dem Schlagwort: Tipi

Olivenstangerl_Kinder beschäftigen

Goldige Olivenstangen und was komische Tage wie diese sonst noch zu guten macht!

Rezepte, Bastel-Ideen und Köpfe durchlüften für die #stayathomechallenge Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, die vergangene Woche war eine Zuckerwatten Woche – lass dich von den Bildern nur nicht täuschen. Nicht mit der Kamera festgehalten wurde – Eine Mama mit blank liegenden Nerven – abends, und das jeden Tag! „Mama, was machen wir JETZT?“ – etwa 3 Trillion-Mal täglich Eine kleine Schwester, die mit Inbrunst Arbeitsblätter mit Feinlinern aus den Federschachteln der großen Geschwister ausmalt, übermalt, ups…bekritzelt. Dadurch ausgelöste Schreiduelle und einmal Kinder auseinanderzerren. Kleine und große Menschen, die sich ständig im Ton vergreifen. Ein Reinigungstrupp und ein Catering-Unternehmen namens Mama, das irgendwie nie fertig wird. Ständiges Rein- und Rausrennen zwischen Garten und Haus. Dabei einfach mal Schuhe, Kappen und Mützen am Weg fallen lassen. Sowieso immer alles an Ort und Stelle fallen lassen! Puh, war das anstrengend. Auch, weil ich zwischendurch immer wieder versucht habe, zu arbeiten. Ich arbeite auch sonst von zu Hause, aber nicht ständig mit 3 Kindern im Schlepptau. Somit hatte ich auch da laufend das Gefühl, in der Dauerarbeitsschleife …

Weidentipi mit Kindern bauen_Kinder wickeln Wolle

Weidentipi mit Kindern bauen – so geht‘s plus eine unvergessliche Housewarming Party

…weil so ein Tipi Schatten spendet, das ultimative Garten-DIY-Projekt im Frühling darstellt und Lagerfeuerromatik mit Kindern richtig Spaß bringt. Text enthält Affiliate Links. Kurz vor Ostern habe ich hier noch verlautbart, dass unsere Kinder zu Ostern ein Tipi für den Garten bekommen. Nachdem der Mann diesen Beitrag gelesen hatte, meinte er nur, schon wieder so ein richtig teures Ding für den Garten, das vielleicht 2 Jahre für die Kinder von Interesse ist. Man müsse es pflegen, eventuell streichen und der Aufbau erledigt sich ja auch nicht von selbst. Da begann ich nachzudenken. Eigentlich hatte er damit vollkommen recht. Was machen, wenn man allerdings die Erfüllung des Wunsches der Kinder durch den Osterhasen schon angekündigt hat. Ein Plan B musste her. Nachdem eine Weide, die wir als Schattenspender gleich neben unserer Sandgrube und die Nestschaukel im Garten gepflanzt hatten, sowieso zwischenzeitlich das Schaukelgestell zu überwuchern drohte, kam mir die Idee mit dem Weidentipi. Immerhin hatten wir bereits im Reihenhausgarten, das wir vor dem Umzug in unser jetziges Haus  bewohnten, einen Zaun aus Weiden gebaut. Das war …