Alle Artikel in: MUM

gefüllte Paprika ein Familienrezept

Eine Prise Sommer – Würzig gefüllte Paprika, ein Familienrezept im Cannelloni Style

Mama Batterien aufladen mit Wochenendküche & einer wunderschönen Stimme! Am Tag vor dem Tag war ich mit dem Mann im Kino – wir guckten Frau Mutter Tier – und waren danach, gegen unsere Erwartung, eher nachdenklich, als unterhaltsam gestimmt. Eigentlich wollten wir danach ins Mochi, so ein hipper Laden mit asiatischem Fusion Food in Wien. Da wir uns beide nicht zeitgerecht um eine Reservierung gekümmert hatten, landeten wir dann doch wieder bei uns in einem Restaurant um die Ecke – aus Müdigkeit, aus beim Bewährten bleiben und aus nicht mehr wirklich in so einem „Hipster-Lokal-Lust-Gefühl“. Von müden Muttertieren und einer Goldbrasse Wir aßen hervorragend, wenn auch wie bei uns zu Hause im Wohnzimmer – gemütlich, nur die Schlabber-Jogginghose fehlte noch zum kompletten Glück. Müde von einem Glas Rotwein, meinte ich im Auto auf der Nachhausefahrt – „Weißte du, was ich mir gerade am meisten wünsche? Einfach mal drei Tage nur durchschlafen!“. Irgendwie gleichzeitig auch der gesamte Inhalt unseres gemeinsamen Abends. Besprechen wollten wir viel, aber an einem Freitag, nach 2 Stunden im gemütlichen Kinosesseln und …

Sommer Rezepte fürs Freibad_Schokofondue to go

Zweite Ladung Sommer Rezepte fürs Freibad, See oder Meer

Werbung | Weil Pommes reloaded und Schwimmbad untrennbar zusammengehören & eiskaltes Schokofondue to go himmlisch schmeckt! Noch schnell den Picknickkorb mit Snack Nachschub für ein Essen im Freibad auffüllen. Heute kommt cremiger Nudelsalat hinein, anstelle der Pommes gibt es Kartoffelschnecken und als Nachspeise serviere ich den Kindern Schokofondue in der Sommervariante. Sommer Rezepte – Ab ins kühle Nass… So 1-2 Mal im Jahr verlege ich unser Familienpicknick ins Freibad. Seit wir zu Hause im Garten ein Pool haben, vermeide ich die Packerei für eine Erfrischung auswärts. Da unser Garten allerdings nicht mit Wasserrutsche, Sprungbrett und einer Herde anderer Kinder aufwarten kann, lasse ich mich ab und an zum Schwimmbadbesuch überreden. Lieber bade ich persönlich am See oder im Meer. Dafür sind die Snacks selbstverständlich auch super geeignet. Unser Freibad im Ort liegt gleich neben  einem großen Park. Somit kann man auch zuerst ins kühle Nass springen und, wenn der Trubel am Wochenende im Bad dann zu groß wird, zum Essen ins  ruhige, schattige Grün nach nebenan flüchten. Sommer Rezepte: Cremig, luftig-leichter Nudelsalat Zutaten für eine …

Muttertag Nudelsalat Rezept

Zum Muttertag ein HERZIGES Dinkel-Nudelsalat Picknick Rezept

Werbung | Ja, Mama-Tag ist jeden Tag, aber gerade jetzt gehören wir besonders gefeiert… …umarmt, gedrückt und von Busserl übersät. Erst letztens hab ich mir selbst eingestanden, dass ich im Moment keine gute Mama bin. Ich bin gereizt, beginne viel zu schnell den Lautstärkenregler meiner Stimme auf Maximum zu drehen, es gibt laufend total sinnlose „wenn-dann“ Sätze der Überforderung und oft finde ich mich dann im Schlafzimmer eingeschlossen alleine heulend. Dann geht’s wieder ein paar Tage bis uns die Dauerschleife der Dauerüberlastung wieder einholt. Ich bin häufig so unglücklich mit mir selbst, dass selbst sonst immer funktionierende Strategien im Umgang mit den Kindern nicht klappen – Ablenken zum Beispiel, einfach mal die Mama Stimme mit einem russischen Akzent hinterlegen, Wettrennen oder Motiviationstrainerinnen Zurufe lassen die Kinder und mich sonst immer ein gemeinsames Ziel erreichen. Die was soll’s Tigerin Ich fühle mich wie eine eingesperrte Tigerin, die zwischen den Gittern ihres hübsch bepflanzten Käfigs hin- und herwandert. Oh, wie gerne würde die da einfach mal ausbrechen, fliehen. Wirklich schaffen tut es die Tiger-Mama nur ins Auto, …

Muttertags-Erdbeer-Kuchen

Ein einfach köstlicher Muttertags-Erdbeer-Kuchen & das weniger einfache Leben der Mütter im Schatten… a bitter sweet harmony!

Erdbeeren, Schokolade & Mascarpone oder Sehnsucht, Realität und die neuen Mama Gastarbeiterinnen Zuerst wollte ich hier einfach nur mal eben das Rezept eines Lieblingskuchen posten, den es bei uns regelmäßig zur Erdbeer-Saison gibt. Nicht nur zum Muttertag übrigens. Der Fels in der Brandung Doch, wie so oft im Leben, kann man nicht planen. Auch nicht den Schlaganfall meines Schwiegervaters vor 7 Jahren, der ihn seither halbseitig gelähmt sein lässt und die Sprache genommen hat. Das ist furchtbar, das macht mich traurig. Ganz besonders, wenn ich den Opa so mit seinen Enkelkindern sehe. Ein Mann der immer felsenfest im Leben stand, den so viele mochten. Ein Mann, der sich von einem schreienden Baby (unserer Midi) & einem lebendigen Kleinkind (unserem Großer) in seinen 70igern nicht hat aus der Ruhe bringen lassen und stattdessen begann einen Marsch zu summen. Seine zwei großen Enkelkinder, die den Opa noch ganz gesund kennenlernen durften. Aber selbst davon möchte ich heute nicht erzählen. Ein weißes Schaf unter vielen schwarzen Heute geht es um eine der Frauen, die den Opa die letzten …

Pakora Muttertag

Pakora am Muttertag. An guten wie an schlechten Tagen.

Zum Tag der Mamas eines meiner Lieblingessen für jeden Tag – Fritter Seelenfutter. Es gibt den Anti-Diät-Tag, den internationalen Tag des Kusses, den Kauf-Nix-Tag und es gibt den Muttertag – glorifiziert von gewieften Marketingleuten & Floristen. Ein antiquiertes Wort, von dem man mit dem Staubwedel erst mal eine dicke Schicht abmachen muss. Dann heißt der Muttertag nicht mehr Muttertag, sondern „Mama-sein-an-jedem-Tag“. Wer ist denn bloß Mutter am Mutter-Tag? Außerdem werde ich hier zur Erleichterung aller „Mama“ gerufen! Nein, Mamaaa! Mamaaa, kannst du mal kommen? Mammaaaa, wann ist das Essen fertig? Mamaaa legst du dich noch zu mir! Mamaaa, darf ich jetzt ein Eis? Mamaaa, spielst du „Verrücktes Labyrinth“? Mit deutschlicher Betonung auf dem „aaa“. So viel Mamaaa wie gerade eben war ich noch nie. Vielleicht doch, die ersten Wochen so mit Neugeborenem. Da hatte ich auch immer dieses sehr intensive, warm-glückstrunkene Mamagefühl. Das Mamasein Sind wir uns mal ehrlich, jetzt ist es eher dieses Reinigungskraft-Mamagefühl, dieses Köchinnen-Mamagefühl, dieses Entertainerinnen-Mamagefühl und neuerdings auch dieses Lehrkraft-Mamagefühl. Tja, und eben auch dieses ständig überfordert sein Mamagefühl, dieses jeder/em …

Hund als Haustier

Ach Lotti, Löttchen, Lotti-Karotti oder die schonungslose Wahrheit – ein Hund als Haustier!

Verknalltheit, wild-seidige Lockenpracht und nervige Beharrlichkeit Bis zum Schluss habe ich mich heftig gewehrt gegen einen Hund. Weder die Familie meines Mannes, noch meine eigene bestand jemals aus einem Hund – wir hatten somit keine Ahnung. Der Wunsch danach war auch bei mir als Kind immer da – so sehr, dass mir eines unserer beiden Meerschweinchen, zu dem sich unsere Eltern haben überreden lassen, am Ende wie ein Hund auf Schritt und Tritt im Hof draußen folgte. Mein Mann wiederum schloss den Hund einer seiner besten Freude, einen Beagle, in sein Herz. Er besuchte die Ersatz-Hundedame beinahe täglich und versorgte sie beharrlich mit Leckerlis, blieb am Ende aber auch immer ohne „richtiges“ Haustier. Das Thema Hund kam dann bei unseren Kindern vor etwa 1,5 Jahren immer wieder auf. Vor allem beim Großen. Ich hielt ihn hin, vertagte, versprach und vertagte wieder. Dann bekam sein bester Freund eine Fellnase. Daraufhin war es vorbei mit dem Vertagen. Mein Mann meinte beherzt – >>Wir müssten jetzt endlich mal eine klare Entscheidung treffen!<< Das mit der klaren Entscheidung war …