FOOD
Kommentare 2

Ein Knollen Missverständnis. Warmer Salat mit Rosmarin-Sellerie, Feige und cremigem Cashew-Ranch-Dressing (vegan)

Warmer Salat mit Sellerie & Feige, vegan

„Ach, wenn ich nur aufhören könnt!“ und dabei rein pflanzlich!

Ein Rezept, das wie zumeist, ganz zufällig entstanden ist.

Warmer Salat mit veganem Ranch Dressing

WhatsApp Sellerie Dialoge mit dem Mann…

Ich „Nimmst du mir am Weg noch Sellerie mit? Danke!“

Er „ Klar.“

Wieder zu Hause…

Ich „Aber das ist ja ein Knollensellerie. Ich brauche Stangensellerie für’s Mocktail Probe mixen…ach herrje!“

Er „Hast du nicht dazugeschrieben – dachte du willst Suppe kochen…“

Ich „Stimmt. Egal, dann mache ich die Tage etwas anderes draus. Ich fahre noch mal los und besorg den Stangensellerie! Bis gleich.“

Ok, ich geb’s gleich zu, das ist die beschönigte Kommunikationsvariante. Zu oft lässt man dann doch an seinen Liebsten den Frust des Tages ab. Da braucht es nur einen kleinen Auslöser.

Und mein Mann schickt mir liebend gerne Bilder von leer geräumten Supermarktregalen als Beweisfoto, dass es die Dinkel-Semmelwürfel aber auch wirklich nicht mehr gegeben hat. Zwei Sekunden später klingelt dann das Handy, ob er irgendein Alternativprodukt bringen könnte. Gespräche mit Fachkräften in Supermärkten sind sein zweitliebstes Thema. Die Expertin konnte ihn leider beim Auffinden der veganen Hafercreme im Gewirr der Supermarktregale nicht und nicht unterstützen. Selbst der Hilferuf an die Filialleitung führte keine Lösung für das Hafersahne Problem herbei. Kurzum die Sahne auf Hafermilchbasis habe er jetzt auch nicht bekommen, er mache sich aber gerne im zweiten ansässigen Supermarkt bei uns im Ort auf die Suche.

Mir ist natürlich bewusst, dass es nicht immer so easy ist mit einer Frau verheiratet zu sein, die ständig Einkaufslisten mit außergewöhnlichen Produktwünschen in unleserlicher Schrift auf Zettel kritzelt. Das hier könnte ausufern – ein eigenes Buch würde sich mit unseren kulinarisch Zwiegesprächen füllen lassen. Das wäre bestimmt äußerst unterhaltsam für andere. Vielleicht findest du dich aber darin sogar wieder, wer weiß?


Du willst hier ganz sicher nichts mehr versäumen und noch mehr als 100 Tipps im FREEBIE E-Book #mamageheimwaffen (Alltag-Tipps von Mamas für Mamas) nachlesen, dann erhalte einmal wöchentlich eine persönliche Nachricht von mir und werde Teil des More is Now MamaClubs:

MORE IS NOW MamaClub

INFORMIERT WERDEN, SOBALD ES NEUE STORIES UND TIPPS GIBT, DIE DEIN MAMA LEBEN EINFACHER, SCHÖNER & ENTSPANNTER MACHEN? DANN HIER EINTRAGEN:

Newsletter

Werde Teil des More is Now MamaClubs & ich schicke dir als Willkommensgeschenk das neue E-BOOK Mama Geheimwaffen – mit mehr als 100 Tipps für Mamas von Mamas!


Das Ende vom Sellerie Spiel

Warmer Salat mit veganem Ranch Dressing

Aus dem süßlich-erdigem Sellerie Wurzelgemüse ist am Ende trotzdem noch etwas Versöhnliches geworden. Ein herrlich warmer Salat für die kühlere Jahreszeit. So eine Schüssel zum Reinlegen, nicht aufhören können.

Salate müssen bei mir immer satt machen. Nicht nur ein paar marinierte grüne Blätter, sondern da muss bestenfalls nussiges Getreide/Pseudogetreide dabei sein, fruchtige Obststücke für die Süße, jede Menge Gemüse und aufregendes Dressing, das alles ummantelt. Eine Geschmackexplosion im Mund.

Fallen draußen die ersten Blätter von den Bäumen, dann kann auch das Dressing schon mal mehr Bums haben. Bums an Cremigkeit, Vollmundigkeit und alle Geschmacksrichtungen spielen  – süß, sauer, salzig, bitter… den berühmten Umami Bums eben.

Irgendwie kann der Salat das alles. Probiere ihn doch einfach mal aus! Beim nächsten Mal freu ich mich somit, wenn der Mann versehentlich Knollen- statt Stangensellerie bringt.

Die große Knolle bereite ich sonst übrigens gerne als Suppe gemeinsam mit Birne zu oder schmore sie im Ganzen im Rohr mit einem Rosmarin Pesto. Weil das allerdings ziemlich lange dauert bis die schön weich ist, habe ich mir eine schnellere Variante für unseren Salat als Abendessen während der Woche einfallen lassen.

Rezept Warmer Salat mit Rosmarin-Sellerie, Feige und cremigem Cashew-Ranch-Dressing (vegan)

Warmer Salat mit Rosmarin Sellerie, Feige und cremigem Cashew-Ranch-Dressing (vegan)

Zutaten

  • 180 g Buchweizen
  • 645 g Gemüsebrühe (3-fache Menge wie Buchweizen)
  • 1 EL kaltgepresstes Nussöl

Salat

  • 1 Knollensellerie
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 125 g Pflücksalat
  • 6-8 frische Feigen
  • 1 Handvoll Pistazien, geröstet & gesalzen

Dressing

  • 1 Zitrone
  • 2-3 Medjoul Datteln, entsteint
  • 100 g Cashwekerne (mit Wasser in einer kleinen Schüssel bedeckt
  • 2-3 Knoblauchzehen, in 1 EL Olivenöl angebraten
  • 1 EL Shiro Miso
  • 2 EL Mandelmus
  • 3-4 EL Reisessig
  • 2 EL Alles im Grünen Salatgewürz von Sonnentor oder frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Minze)
  • 100-150 ml Wasser

Anleitungen

  • Buchweizen unter fließendem Wasser abspülen, mit Gemüsebrühe aufsetzen, aufkochen, Temperatur zurücknehmen und so lange auf kleiner Stufe bei geschlossenem Deckel köcheln bis das Wasser verkocht ist. Am Ende etwas Nussöl zugeben und umrühren.
  • Die Sellerieknolle schälen und in 2x2 cm große Würfel schneiden. Die Selleriewürfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit abgezupften Rosmarinnadeln, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren - dafür den Sellerie am Blech mehrmals in der Marinade wenden und bei 180 Grad Umluft im Rohr etwa 30 Minuten goldbraun backen.
  • Den gewaschenen, trocken-geschleuderten und in grobe Stücke gerissenen Pflücksalat in einer großen Schüssel anrichten, darüber den etwas abgekühlten Buchweizen verteilen. Die Feigen in Spalten schneiden und darüber verteilen.
  • Für das Dressing die Zitrone auspressen und die Datteln entsteinen sowie in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten bis auf das Wasser (Cashwekerne mit dem Einweichwasser!) im Blender/ Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem cremigem Dressing pürieren - die Masse ist etwas zähflüssig, somit nach und nach Wasser zugeben und nochmals durchmixen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Selleriewürfel aus dem Rohr nehmen und gemeinsam mit dem Rosmarin-Olivenöl über dem Salat in der Schüssel verteilen. Die Hälfte des Dressings auf den Salat geben, Pistazien dazu und gemeinsam mit dem restlichen Dressing auf den Familientisch stellen. Sobald sich jeder einige große Löffel Salat auf den Teller geschöpft hat, noch mehr vom Dressing darauf geben, so vermengen sich die Salatkomponenten noch besser mit dem cremig-würzigen Dressing.

Ich sehe dich schon mit deiner Familientisch rund um die große Salatschüssel versammelt und euch gegenseitig Salat auf die Teller schöpfen. Genießt es!


Dieser Beitrag enthält unbezahlte & nicht beauftragte Werbung!


Du magst das warme Salat-Rezept unbedingt ausprobieren, aber nicht darauf vergessen? Dann pinne den Beitrag doch an eines deiner Pinterest Boards, indem du unten auf das Bild klickst:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken:

2 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating