FOOD
Schreibe einen Kommentar

2erlei Festtags-Gratins oder mach aus deinem Alltags-Familienessen immer ein Fest

Rezepte 2erlei Festtag-Gratins

Die perfekten Begleiter für deinen Hautdarsteller am Weihnachtsteller – Cremiger Mascarpone Karfiol & knusprige Chili-Zitronen Süßkartoffel

Es war gar nicht der Plan unsere Weihnachtsbeilagen hier am Blog zu teilen. Da warten schon so viele Beiträge auf dem vom Schnee verstopften Pannenstreifen der Blogbeitrags-Autobahn und gleichzeitig läuft mir die Zeit zwischen Weihnachtsvorbereitungen, Geschenkideen schmieden, Kochbuch Anschubsen und Kinder durch Test & Schularbeiten begleiten, wie frischer Pulverschnee durch die Finger.

Festtags-Gratins Mascarpone Blumenkohl

2erlei Festtag-Gratins

Aber warum die Beilagen nicht trotzdem vorab schon am Mittagstisch für die Familie Probekochen. Probekochen und ich sind eigentlich keine Freunde. Ich koche nicht Probe – für Probekochen braucht man hier nicht vorhandene Zeitpuffer. Ich koche neue Ideen somit in unserem Alltag, zumeist klappen die sowieso auf Anhieb, dann wird gerade in Zeiten wie diesen zwischen wuselnd-hungrigen Mittagskindern fotografiert. That’s it.

Genauso serviere ich euch somit heute ohne viel Klimbim die beiden Gemüsebegleiterfür mich sind es eher Hauptdarsteller – die ich mir für unser diesjähriges Weihnachtsmenü überlegt habe. Dazu gibt es zur Feier des Tages ein wunderbares Roastbeef – das ich extra in Bioqualität bestellen werde. Zu besonderen Anlässen oder mal sonntags gibt es auch bei uns „glückliches“ Fleisch.

Spring in den Mund oder die Garnele muss schwimmen

Festtags-Gratins Blumenkohl

Beim Probekochen der Beilagen zum Karfiol gab’s allerdings „Spring-in-den-Mund“ Rehschnitzelchen. Saltimbocca vom Reh mit Salbeiblättern und Prosciutto. Das Fleisch ganz dünn aufschneiden (lassen) oder mit dem Fleischklopfer plattieren (dafür habe ich mir extra einen Klopfer von der Schwiegermutter geliehen – wir haben selbst keinen). Die dünnen Rehschnitzeln nach dem Klopfen in ca.  5×5 cm große Stücke schneiden, dann erst mit Hilfe eines Zahnstochern mit dem Salbei und Schinken versehen. Salzen, pfeffern und scharf in der Pfanne, pro Seite jeweils etwa eine halbe Minute, braten.

Festtags-Gratins

Zum Süßkartoffelgratin gab’s Knoblauch-Garnelen. Beides großartige Familienessen im Alltag oder, wenn man die Familie, während der Festtage zum leichten Mittagessen einlädt. Als Nachspeise müssen ja anschließend noch ein paar Weihnachtsplätzchen Platz finden.

Das habe ich schon mal vorbereitet…

Beide Gratins lassen sich herrlich vorab vorbereiten und abgedeckt in der Auflaufform/ Schüssel (siehe Rezepte) bis zum Backen einige Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Der Braten, Fisch oder Vogel am Weihnachtstisch ist doch eine sehr individuelle, von Traditionen und über Generationen hinweg geprägte Familienangelegenheit. Ich hoffe, bei den Beilagen darf ich dich trotzdem ein wenig unterstützen und ich freu mich riesig, wenn es meine Gemüse-Gratins auf deinen Festtagstisch schaffen (vielleicht machst du mir ein Bild?). Aber auch, wenn du damit einfach mal den Alltag feierst.

2erlei Gratin Rezepte

Cremiger Mascarpone Karfiol/ Blumenkohl Gratin

Für eine Auflaufform 25x32cm

Zutaten

  • 1 großer Karfiol/ Blumenkohl (oder 2 kleine) ca. 1.800 g
  • 1 TL Olivenöl
  • 250 g Mascarpone
  • 200 ml (pflanzl.) Milch
  • 2 TL Dinkelvollkornmehl
  • 1 Bio-Zitrone, Schale fein gerieben
  • 100 g Parmesan, fein gerieben
  • 1/2 Muskatnuss, fein gerieben
  • 2 Knoblauchzehen, fein gerieben
  • 1 kleine Handvoll Rosmarinnadeln (vom Zweig gezupft)
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Karfiol/ Blumenkohl waschen, vom Strunk entfernen und in Röschen teilen, 5 Minuten im siedenden Salzwasser blanchieren. Abseihen und in die mit Olivenöl eingefettete Auflaufform geben.
  • Mascarpone und Milch in einer Schüssel verrühren und mit einem Schaumbesen das Mehl gründlich einrühren, sodass keine Klümpchen mehr zu erkennen sind.
  • 2/3 des Parmesan und die restlichen Zutaten bis auf die Petersilie zur Mascarpone-Milch-Mehl geben, kräftig salzen und pfeffern (abschmecken!), verrühren und über den Karfiol/ Blumenkohl in der Auflaufform gießen (abgedeckt kann man den Gratin so bis zum Backen einige Stunden in den Kühlschrank stellen).
  • Karfiol/ Blumenkohl 30 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Anschließend den restlichen Parmesan über das Gemüse streuen und weitere 10-15 Minuten gratinieren.
  • Aus dem Rohr nehmen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Knuspriger Chili-Zitronen Süßkartoffel Gratin

Für eine Auflaufform 22x29 cm

Zutaten

  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 EL Waldhonig
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • 2 Knoblauchzehen, fein gerieben
  • 2-3 TL Edelsüßer Paprika, gemahlen
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 rote Chilischote, getrocknet und gehackt (weniger scharf wird es, wenn man die Kerne der Chilischote nicht verwendet)
  • 2 TL Thymian, getrocknet
  • 11/2 TL Räuchersalz (stattdessen kann man den edelsüßen Paprika durch geräuchertes Paprikapulver ersetzen)
  • 50 g Parmesan, fein gerieben
  • 2 x 150 g Feta
  • 1 kleine Handvoll gehackte Pistazienkerne, geröstet & gesalzen
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Die Süßkartoffeln schälen und mit einer Mandoline/ der Vierkantreibe oder einem Messer sehr feinblättrig hobeln/schneiden. In eine Schüssel geben.
  • Alle weiteren Zutaten bis auf den Feta und Pistazienkerne zugeben. Nun 150 g Feta über der Schüssel in kleine Stücke bröseln und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Gut durchmischen und gerne abgedeckt so bis zum Backen des Gratins in den Kühlschrank stellen.
  • Die marinierten Süßkartoffelscheiben in eine mit Olivenöl eingefettete Auflaufform Reihe für Reihe fächerförmig überlappend legen. Die Marinade aus der Schüssel darüber verteilen und die Hälfte des restlichen Fetas (75 g) darauf geben.
  • Gratin bei 180 Grad Umluft 30 min backen. Wieder Feta (75 g) darüber bröseln und weitere 10 min ins Rohr zum Gratinieren stellen.
  • Fertigen Gratin mit Pistazienkernen garnieren.

Guten Appetit und schon mal super entspanntes Weihnachtsfest!


Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung!


Du willst dir das Gratin 2erlei merken, dann pinne den Beitrag doch auf dein Pinterest Board, indem du unten auf das Bild klickst:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating