KIDS
Schreibe einen Kommentar

Ein Strauß voll Porridge Cookies mit blumig-bunten Gewürzblüten & einem Gupferl Himbeer-Ricotta Eis

Werbung…für ausgehungerte Reitstunden Zuseher*innen, die Brotboxen Füllung oder das kleinen Grummeln in der Magengegend

Es war einmal ein windiger Freitagnachmittag. Zwei Pferdenärrinnen und ihre Mama besuchten nach längerer Pause einen neuen Reitstall für die ältere der beiden Reitnärrinnen. Kaum hatten die 3 die Pforte des Reitstalls überschritten, tat sich bei der kleinen Pferdenärrin ein vom Hunger ausgelöstes Gurgeln im Bauch auf.

Porridge Cookies Himbeer Ricotta Eis

Das, obwohl die Mama noch beim Einsteigen in die fahrende Autokutsche hinlänglich Hunger und Durst nachzufragen nicht vergaß. Die Aufregung beim Aufbruch war allerdings stärker als jegliches andere Bedürfnis und wurde von beiden Mitfahrenden nur winkend abgetan.

In ihrer Not begann die Mama in der Reithalle, an deren Fenster Regentropfen prasselnden, für die hungrige Gefährtin unmittelbar nach Essbaren Ausschau zu halten. Und wirklich, in der letzten Verwinkelung ihres Rucksacks, nebst Taschen- und Feuchttüchern, Pixibüchern, diversen Fundstücken wie Muscheln, Steine und Blätter, fand sie tatsächlich noch einen halben Rohkostriegel. Für Fälle wie diesen.

Nur hatte sich die kleine, nun schon sehr ausgehungerte Pferdenärrin, die ihren unbändigen Hunger mit dem Streicheln einer Katze zu unterdrücken versuchte, wohl doch eine gut gefüllte Lunchbox ausgemalt. Sie weigerte sich trotz der fantasievollen Überredungskünste ihrer Mutter partout den halben Rohkostriegel als etwas anzuerkennen, das ihren Hunger hätte stillen können.

Knapp 1,5 lange Stunden später, nun mit einer komplett unterzuckerten 5-Jährigen und einer euphorisierten 9-Jährigen nach dem Reitunterricht auf Pony Violetta, schwor sich die mittlerweile verzweifelte, um Argumente ringende Mama niemals mehr ohne prall gefüllte Jausenbox von dannen zu ziehen.

Porridge Cookies

Porridge Cookies

Somit backte sie vor der nächsten Reitstunde, bei der ihr die hungrige 5-Jährige als Entschädigung für die nicht vorhandene Jausenbox einen Pony-Reitspaziergang abgerungen hatte, eine Ladung Porridge Cookies. Um sich selbst etwas Gutes zu tun, sozusagen einen bunten Strauß für die gebrandmarkte, mütterliche Seele, versah sie die knusprigen Cookies nicht nur mit einer Ladung blumig-bunter Gewürzblüten, sondern auch mit einem „Gupferl“ (Kugel) Himbeer-Ricotta Blitzeis.

So werden sie in Zukunft jeglichen Hungerattacken entgehen und für immer glücklich zusammenleben.

Mal sehen!

Anmerkung von der Autorin – die Cookies schmecken lauwarm mit und ohne Eis sooo gut. Wäre somit äußerst schade, wenn du sie dir entgehen lassen würdest.

Rezept Porridge Cookies mit Himbeer-Ricotta Blitzeis

Für 12 Stück:

Porridge Cookies & Himbeer-Ricotta Blitzeis

Zutaten

  • 2 TL Mandeln mit Haut
  • 3 EL 3 EL Kokosblütenzucker
  • 150 g Haferflocken, Feinblatt
  • 250 ml (pflanzliche) Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 + 1 EL Kokosöl
  • 1 EL helles Mandelmus oder Kokos Mandel Creme
  • 3-4 TL SONNENTOR Flower Power Gewürzblüten
  • 70 g 70 g weiße Schokolade (mit Mandeln), gehackt
  • 12 TL SONNENTOR „Durch die Blume“ Gewürzblüten

Himbeer-Ricotta Blitzeis

  • 1-2 Bananen, in Scheiben geschnitten und über Nacht tiefgekühlt
  • 300 g TK-Himbeeren
  • 2-3 EL Honig (vegan: Dattelsirup)
  • 2-3 EL Ricotta (vegan: Kokosjoghurt)

Anleitungen

  • Mandeln mit dem Kokosblütenzucker in eine Pfanne geben und Zucker bei mittlerer Temperatur unter Rühren schmelzen lassen - Kokosblütenzucker wird nicht so flüssig wie herkömmlicher Haushaltszucker! Masse auf ein Backpapier geben, abkühlen lassen und anschließend klein hacken.
  • Haferflocken mit der Milch und der Prise Salz in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur so lange unter Rühren köcheln bis die Haferflocken die Milch vollkommen aufgesogen haben. 1 EL Kokosöl und Mandelmus zugeben und noch etwas weiterrühren.
  • Topf vom Herd nehmen, 1 weiteren EL Kokosöl, Flower Power Gewürzblüten und gehackte Schokolade sowie gehacktes Mandel-Karamell unterheben.
  • Aus der Masse 12 jeweils 1 EL große Bällchen formen (am einfachsten geht das mit feuchten Händen) und mit Abstand auf ein mit dem zuvor verwendeten Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Bällchen mit der Unterseite eines Suppenlöffels, den man immer wieder in ein Glas mit Wasser steckt, zu 5 cm großen, flachen Cookies drücken.
  • Cookies bei 160 Grad Umluft 15 Minuten backen, danach mit einem Pfannenwender wenden - Achtung, die Cookies sind noch weich. Weitere 10 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.
  • Nun die Cookies jeweils mit 1 TL "Durch die Blume" Gewürzblüten" bestreuen und etwas andrucken und nochmals 5 Minuten weiterbacken. Am Rand sollten die Cookies jetzt eine goldbraune Färbung vorweisen. Cookies auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Für das Blitz Eis alle Zutaten mit einem leistungsstarken Mixer zu einer cremigen Masse pürieren und mit dem lauwarmen Cookies essen. Man kann das Eis auch in einem Behälter einfrieren und vor dem Essen etwas antauen lassen, dann lässt es sich leichter mit einem Eislöffel in einen Gupf/ eine Kugel formen.

Dieser Beitrag entstand mit sonnig freundlicher Unterstützung von SONNENTOR und enthält Werbung aufgrund von Produktnennung.


Du magst die Porridge Cookies und das Blitzeis jedenfalls nachmachen, dann pinne die Rezepte doch an eines deiner Pinterest Boards, indem du unten auf das Bild klickst:

Porridge Cookies


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating