MUM
Kommentare 2

„Seit ich Mama bin…“ und Muttertag Geschenke zum selber Schenken

Seit ich Mama bin_dreifach Mama

Text enthält Affiliate Links.

Seit ich Mama bin…

…steht die Tür zur Toilette immer offen.

…ist Pepper Wutz mein bester Buddy.

…laufe ich mit Rasterzöpfen durch die Gegend, weil eines der Kinder gerade flechten übt.

…bräuchte ich laufend 4 Hände – eine zum Kuscheln, eine zum Trösten, eine zum Wäsche zusammenlegen und eine für die Unterschrift der Leseaufgabe.

…tut ein Wespenstich, selbst wenn ich ihn nicht selbst abbekomme, genauso weh.

…singe ich super altmodische Kinderlieder und weiß bei der zweiten Strophe den Text nicht mehr.

…packe ich tagelang vor der Kindergeburtstagsparty Mitbringsel-Säckchen und vergesse immer wieder wo ich was schon reingeworfen habe.

…weiß ich, was die Zehnerüberschreitung ist.


MORE IS NOW NEWSLETTER

INFORMIERT WERDEN, SOBALD HIER WAS LOS IST? DAS GEHT GANZ EINFACH – HIER EINTRAGEN:

Newsletter

Werde Teil des More is Now MamaClubs & ich schicke dir als Willkommensgeschenk das neue E-BOOK Mama Geheimwaffen – mit mehr als 100 Tipps für Mamas von Mamas!


…bin ich Motivator, obwohl ich selbst nicht mehr den Berg hinauf laufen will.

…platziere ich die Küchenrolle am Esstisch, weil bestimmt wieder ein Trinkbecher umfällt.

..bin ich spitze im Entfernen von locker sitzenden Wackelzähnen.

…laufe ich selbst so lange im nassen Badeanzug herum, bis sich Umziehen auch nicht mehr lohnt.

…überlebe ich keinen Tag ohne Kaffee, oder 2, oder 3 oder 4.

…bekomme ich am Ende nichts mehr ab vom Erdbeereis, weil wieder jemand kosten wollte.

…ist Urlaub eher ein Tapetenwechsel als Erholung

Seit ich Mama bin_Fuss

Seit ich Mama bin_Mädchen klettert

…ist das Happy Birthday dreistimmig vorgetragen, das beste Geburtstagsgeschenk, das ich mir vorstellen kann.

…bin ich Expertin in der Interpretation expressionistischer Kinderkunstwerke.

…bin ich immer wieder erstaunt über das herzhafte Kinderlachen direkt aus dem Bauch heraus.

…habe ich wieder gelernt Hula Hoop, Tempelhüpfen und Fingerstricken zu praktizieren.

…hilft mein Pusten den Schmerz beim schlimmsten Aua zu nehmen.

…kann ich beim Gezanke der Großen trotzdem konzentriert Emails beantworten.

…schmeckt der Sandkuchen, liebevoll dekoriert mit Gänseblümchen, auch beim dreißigsten Mal.

…ist der perfekte Abschluss eines Tages, mit drei kleinen Menschen, die alle irgendeinen Körperteil auf dir drauf liegen haben, die Gute Nacht Geschichte zu lesen!

Seit ich Mama bin_Junge

Seit ich Mama bin_Caspar

Für mich gibt es nichts Schöneres als Mama zu sein. Das Mamasein hat mich komplett gemacht, mir den Sinn im Leben gegeben und treibt mich regelmäßig in den Wahnsinn.

Muttertag ist blöd und schön gleichzeitig. Die Maschinerie rund um diesen Tag mag ich nicht, dieses Freudestrahlen, wenn ich zum von den Kindern gedeckten Frühstückstisch komme schon! Ein Tag nur mit meiner Bande macht mich glücklich und lässt die anstrengenden Momente in den Hintergrund rücken – der Wutanfall der Mini ist dann genauso vergessen, wie das einfach mal wieder „Alles-Liegen-Lassen“ vom Großen und das sechs Mal pro Nacht wach werden wegen der Kleinsten.

Seit ich Mama bin_Alma

Seit ich Mama bin_kleinste Tochter

Seit ich Mama bin_Mädchen mit Sonnenhut

Das Mamasein ist definitiv nicht immer rosarot, manchmal tiefgrau oder sogar rabenschwarz, aber die Mama Momente, die nass-klebrige Umarmung nach der Eisschlacht oder der erleichterte Blick nach dem Entfernen des eingewachsenen Ohrrings entschädigt für all die Strapazen zwischendurch. Menschen (noch) ohne Kinder, können das nicht verstehen.

Ihnen beim Wachsen zuzusehen, ihre neugierigen Fragen zu beantworten, ihr Versunken sein ins Spiel zu beobachten, das bleibt Eltern vorbehalten.

Seit ich Mama bin_Mädchen auf Schaukel

Seit ich Mama bin_Mathilda

Ein Trailer hat letztens die Tränen kullern lassen und nachdenklich gemacht! Den Mamas ihr Mamasein lassen und den Kindern ihre Kindheit. Das wird immer schwieriger, auch bei uns.

Ich habe also den festen Vorsatz gefasst, diese Unbeschwertheit gerade im Sommer wieder mehr einziehen zu lassen…da haben wir dann auch keine Schule, keinen Musikunterricht, kein Basketball Match, kein Reiten und kein Kinder Zumba Tanzen…wird schon!

Und weil am Muttertag, die gemeinsame Zeit und weniger die Geschenke im Vordergrund stehe sollten, hab ich zwar eine Mama Wunschliste, aber da erfülle ich mir lieber selbst regelmäßig einen Wunsch und erwarte am Tag der Tage lieber ganz viele zuckersüße Küsse meiner 3!

Seit ich Mama bin_3er Bande

Vielleicht ist ja auch für euch etwas dabei – zum selber Schenken oder für die eigene Mama?

1. Geschenke zum Muttertag – Die mallorquinische Korbtasche

Die perfekte Korbtasche für Mamas im Frühling & Sommer. Da passt jede Menge hinein – Badesachen, Einkäufe, Ersatzkleidung für laue Frühlingsabende, an denen es zu späterer Stunde doch kühler wird oder Spielzeug – sie sieht schick aus und wenn sie im Vorzimmer am Haken hängt, ist sie ganz nebenbei auch noch Dekostück.

Ich habe seit ein paar Jahren eine und will sie nicht mehr missen! Optimal finde ich die Variante mit langen und kurzen Lederriemen zum Tragen in der Hand oder auf der Schulter, damit Mama beide Hände frei hat.

 

2. Geschenke zum Muttertag – Feine Dinge

Feine Dinge klingt so wie das Geschirr und die Accessoires aus Porzellan tatsächlich sind – fein! Feines Design, feine Farben und feine Haptik. Meine Lieblingstassen/-bowls/-Snackschüsselchen stammen aus der Serie Alice.  Eigentlich ist man auf den ersten Blick in jede der Porzellan-Serien von Wienerin Sandra Haischberger verliebt! Hey, es gibt einen Onlineshop!

Quelle // Feine Dinge

3. Geschenke zum Muttertag – Der Sommer Kimono

Ich bin noch auf der Suche nach dem perfekten Kimono. Schnell mal so über den Bikini oder Badeanzug geschwungen und schon fühlt Mama sich angezogener. Ich hätte gerne einen mit einem Blütenmeer drauf, großflächig oder doch eher etwas Grafisches. Einen schönen Kontrast soll er liefern, zu meinen blau-weiß-roten Badesachen.

Dieser Kimono in bordeaux mit botanischem Muster von ASOS ist toll. Leider nicht ganz die Farbe, die ich suche. Oder dieses Modell mit Aztekenmuster. Der von Selected ist richtig cool!

Allerdings passt die Farbe und das Muster von Second Female Kimono über Zalando wunderbar zu meinen blau-weißen Ringel-Bikinis. Ich denke, das wird meiner.

Quelle // Zalando

Ok, alternativ würde ich auch die leichte Kimono Jacke von Elizabeth & James nehmen…verflixt, warum sind die schönsten Teile immer die teuersten?

4. Geschenke zum Muttertag – Holy Goldy

Franzi von Hardenberg muss man einfach mögen. Sie ist so unverschämt ehrlich, lustig und hat das gewisse Gespür für erfolgsträchtige Projekte. Ihre erste Geschäftsidee, Bloomy Days, scheiterte leider an der Finanzierung! Aber Franzi hat einfach Hummeln im Hintern und schon das nächste Projekt am Start – Holy Goldy. Sie designt Echtgoldschmuck, den man mit den Namen seiner Liebsten gravieren lassen kann. Franziska trägt gleich zwei Ketten, denn sie hat nun mal 2 kleine Töchter – Elsa & Hedi.

Quelle // Holy Goldy, Franziska von Hardenberg

Schaut euch unbedingt ihre mega unterhaltsamen Instagram Stories an. Franzi ist nämlich auch leidenschaftliche Köchin, Wimperntusch-Auftrag-Expertin, hat einen super inspirierenden Style (auch so eine Instagram Style Ikone) und ein Haus am Land hat sie ja auch noch. Boah, ein Landhausträumchen.

Und wer wunderschöne gravierte schmale Armreifen sucht, der wird bei Merci Maman fündig!

5. Geschenke zum Muttertag – Die Bücher

Am Schluss noch ein Buchtipp für alle Blumen liebhabenden Mamas. Kauft euch „Mein wunderbarer Blumengarten„. Es wird euch glücklich machen. Ganz bestimmt. Ich blättere jeden Abend darin – vor und zurück und wieder nach vorne.

Ja, doch noch kurz zurück zum Muttertag. Ein Schwangerschaftsbuch, das die Mama als Frau in den Mittelpunkt stellt, ist „Mein persönlicher Mutterpass“ von Malin Elmlid.

Malin beschreibt darin nicht dieses allseits bekannte Schwangerschafts-Klimbim, sondern Themen rund um’s schwanger sein, die Geburt und die erste Zeit mit Kind, aber immer aus dem Blickwinkel Frau zu bleiben.

Ich hab es mir besorgt und fand das Buch richtig spannend, obwohl ich der „Wir-bekommen-ein-Kind-Phase“ inzwischen entwachsen bin. Malins intuitive Herangehensweise an das Thema entspricht meinem Motto hier am Blog „Mach dir mit deinen Kindern die beste Zeit deines Lebens“. Mehr dazu findet ihr in meinen Beiträgen rund um „1.000 Fragen an dich selbst„.

Und unbedingt diesen Brownie Traum mit Erdbeeren und Mascarpone hier backen, oberlecker – nur für dich alleine oder als Aufmerksamkeit für die Mama, Oma, Freundin im Wochenbett!!!

Einen wunderschönen MamaTag, ihr Mamas da draußen!

P.S. Findet ihr den Text zu kitschig? Oder braucht die Welt so etwas zwischendurch? Lasst mir doch eure Gedanken hierzu da.

Pin it! – und unterstütze mich dabei More is Now in die Mama Welt zu tragen.

Seit ich Mama bin


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken:

2 Kommentare

  1. Len sagt

    Ein wunderschöner Text (und Liebesbeweis an deine Bande)!
    Der Kuchen wird sowieso nachgebacken, irgendwann, ganz bald!
    LG Len

    • Danke Len. Ja, hin & wieder braucht es diese Liebesbeweise! Lass dir den Kuchen schmecken. Liebste Grüße, Olivia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.