FOOD
Schreibe einen Kommentar

Rezept Gebratener Reis. Schnelle More is Now Familienküche für jeden Tag

EGG FRIED RICE frisch gekocht, Jahreszeiten äquivalent und keine Spur von Ähnlichkeit mit Asia-Imbiss Speisekarten!

Ich mag gebratenen Reis – mit Einkorn, schwarzem, rotem oder Vollkorn-Reis, richtig viel frischem Gemüse und kleinen Stückchen von goldiger Eierspeise. Körnig und würzig muss der gebratene Reis sein, glänzend, aber nicht im Öl schwimmen darf er.

So ein Gericht, bei dem man sich vornimmt nur eine Portion zu essen und am Ende lädt man sich doch 2 Mal auf. Kein kompliziertes Gericht, aber ein Gericht, das in der Regel allen schmeckt. Bei uns hüpft es regelmäßig in unterschiedlichsten Gemüsevarianten auf unserem Familienspeiseplan – je nachdem, was das Gemüsefach im Kühlschrank oder der Garten gerade so hergibt.

Gebratener Reis wie er sein muss

Mit der Ausführung aus dem Asia-Laden hat mein Gericht wenig gemein. Da kommt zumeist kaum Gemüse, dafür weißer Reis ohne Geschmack und Unmengen an günstigem Fett hinein. Somit mache ich das Gericht in 30-40 Minuten gerne selbst – am längsten dauert es den Reis zu kochen, ja nachdem für welche Variante man sich entscheidet.

Am einfachsten ist es, gerade bei Vollkornreis, diesen schon am Vorabend zu kochen. Am  nächsten Tag vor dem Essen  muss man den Reis dann nur mehr mit dem Gemüse anbraten, das Rührei zubereiten und untermengen.

Für 2 große + 2 kleine Esser dauert die Zubereitung 30 min (mit vorgekochtem Reis).

 

Gebratener Reis

Zutaten

  • 200-250 g Reis (z.B. Vollkornreis, roter, schwarzer Reis, Einkornreis)
  • Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (4 cm)
  • 400 g Karotten
  • 3-4 Stk. rote Spitzpaprika
  • 4 Stk. Radieschen
  • 1 Handvoll Zuckerschoten
  • 2 Handvoll Grünkohl (ohne dicke Blattrippen)
  • 1 Handvoll Sprossen (z.B. Erbsensprossen, Kresse, Radieschensprossen)
  • 8 Eier
  • Olivenöl
  • 2 EL Shiro Miso
  • 2 EL Hanfsamen
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Reis unter fließendem Wasser spülen, mit 2 bis 4-facher Menge Gemüsebrühe (ja nach Reissorte Packungshinweis beachten) aufsetzen und weich kochen. Abkühlen lassen.
  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Gemüse waschen und Karotten schälen. Karotten, Spitzpaprika und Radieschen (ohne Grün) mit der Mandoline oder dem Messer in sehr dünne Scheiben schneiden. So benötigt das Gemüse anschließend nur kurze Bratzeit in der Pfanne. Zuckerschoten in längliche Streifen und Kohl in mundgerechte Stücke schneiden. Sprossen gründlich waschen.
  • Eier aufschlagen, in einer Schüssel verschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl Eierspeise/ Rührei zubereiten. Eierspeise/ Rührei in mundgerechte Stücke teilen und auf einem Teller beiseite stellen.
  • In der Pfanne von zuvor 2 EL Olivenöl erhitzen und den Reis darin anbraten. Man kann den Reis, weil es eine große Menge ist, auch in 2 Durchgängen anbraten und anschließend beiseite stellen.
  • Nochmals 2 EL Olivenöl in die Pfanne geben und darin Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anbraten. Restliches Gemüse hinzufügen und bei hoher Temperatur bissfest garen. Mit Shiro Miso würzen. Stattdessen kann auch etwas Sojasoße und Honig zum Würzen verwendet werden.
  • Reis und Eierspeise/Rührei Stückchen mit zum Gemüse in die Pfanne geben, um alles wieder zu erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fertig gebratenen Reis auf einer großen Platte anrichten, mit Sprossen und Hanfsamen bestreuen und am Familientisch gemeinsam aufessen. Guten Appetit!

Ideen für gebratenen Reis jederzeit

Im Winter mit z.B. Rote Rübe/Bete, Pastinake, Kohl, Karfiol, Süßkartoffeln

Im Herbst mit z.B. Kürbis, Brokkoli, Rüben, Kohlsprossen/Rosenkohl

Im Sommer mit z.B. Fenchel, Zucchini, Tomatenfleisch (ohne Haut blanchiert und von den Kernen befreit), Gurke (ohne wässrigen Kern)

Im Frühling mit z.B. Spargel, Radieschen, Erbsen, Frühlingszwiebeln, Rhabarber

Gebratener Reis Rezept Familie

 


Dieser Beitrag enthält unbezahlte & nicht beauftragte Werbung!


Du willst dir das Rezept merken, dann pinne es doch an eines deiner Pinterest Boards, indem du auf das Bild unterhalb klickst:


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating