FOOD
Kommentare 7

Krosse Unterlage für die Kresse – Brot ohne Kneten oder sogar ohne ALLES

Brot ohne Kneten_Fertiges Brot

…in 15 Minuten vorbereitet, warm schnell mal ratzeputz weg, bringen diese Brote nicht nur die Butter zum Schmelzen.

Wenn ihr vergangene Woche eure Sprossen angebaut habt, sind diese ab sofort bereit für eine krosse Unterlage. Diese Unterlage bereiten wir heute gemeinsam vor und morgen am Abend tischt ihr sie den Kindern mit Butter zum Essen auf. Ostereier schälen, Salz drauf und fertig ist ein leckeres Abendessen im Frühling. Am besten draußen auf der Picknick Decke und dabei der Sonne beim Untergehen zusehen. Was meint ihr?

Brot ohne Kneten_Kresse Butter Brot


MORE IS NOW NEWSLETTER

INFORMIERT WERDEN, SOBALD HIER WAS LOS IST? DAS GEHT GANZ EINFACH – HIER EINTRAGEN:

Newsletter

Werde Teil des More is Now MamaClubs & ich schicke dir als Willkommensgeschenk das neue E-BOOK Mama Geheimwaffen – mit mehr als 100 Tipps für Mamas von Mamas!


Ein TCM Kochkurs vor ein paar Wochen hat mich wieder einmal zum Denken angeregt. Aus TCM Sicht essen wir hier in Mitteleuropa viel zu viel Brot. Meistens irgendwelche Fertigbackmischungen, die tiefgekühlt in die Supermärkte geliefert werden und dort im Ofen zum Aufbacken landen. Das hat wenig mit Brot zu tun, das uns wichtige Nährstoffe liefert – gerade, wenn wir bzw unsere Kinder es mehrmals täglich essen.

Somit habe ich beschlossen, eines meiner Oster DIYs aus der Küche, Brot zu widmen. Brot, das richtig schnell gemacht ist, bei dem man weiß was drinnen ist und das lecker schmeckt. Eine Variante mit Hefe und eine zweite Variante ohne alles, die ich bei Laura aus Berlin  (von Momdays) entdeckt habe. Ein super Rezept für eine richtig cleane Form des Brots.

Brot ohne Kneten – So einfach & schnell

Rezept Nummer 1 ist ein Brot ohne Kneten. Die Zutaten werden lediglich mit einer Gabel grob verrührt.

Brot ohne Kneten_Zutaten Brot

Das braucht ihr für einen Laib Brot:

  • 325 g glattes Weizenmehl und 175 g Bio-Vollkornmehl (Einkorn oder Roggen) ODER  500 g  glattes Mehl
  • ¼ TL Trockenhefe
  • 11 g Salz
  • 340 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Polenta
  • Großer gusseiserner Topf

Brot ohne Kneten_Trockenhefe

Brot ohne Kneten_Rice Löffel

So wird’s gemacht:

  • Alle trockenen Zutaten in eine großen Schüssel geben, lauwarmes Wasser dazu und mit einer großen Gabel grob vermischen – am besten macht ihr das nach dem Mittagessen 😉 Danach Frischhaltefolie drauf und an einen zimmerwarmen Ort stellen.

Brot ohne Kneten_Zutaten Brot vermengen

Brot ohne Kneten_No kneat bread

Brot ohne Kneten_Hefeteig

Brot ohne Kneten_Germteig

  • Am nächsten Tag (am besten 24h später) den Teig auf einer bemehlte Fläche zu einem runden Laib formen und auf einen mit Polenta bestreuten großen Teller setzen. Etwas Mehl drauf stäuben, Geschirrtuch drüber und noch einmal 2h drauf vergessen.

Brot ohne Kneten_Polenta

Brot ohne Kneten_Polenta im Glas

Brot ohne Kneten_Brot auf Polentabett

Brot ohne Kneten_Brot ruht

  • Nach 1h den Ofen auf 235 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und den gusseisernen Topf samt Deckel hineinstellen.
  • Nach 1h den Topf aus dem Backrohr nehmen, Boden mit Polenta bestreuen und den Brotlaib hineinschupsen – tatsächlich schupsen, den der Topf ist richtig heiß – Achtung!

Brot ohne Kneten_Polenta in Topf

Brot ohne Kneten_Brot in gusseisernem Topf

  • Brot 30 Minuten mit Deckel und 15 Minuten ohne Deckel auf der zweiten Schiene von unten backen.

Brot ohne Kneten_Brot im Topf

Brot ohne Kneten_Brot im Backrohr

  • Brot aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und am besten noch warm genießen. Die Kruste ist richtig kross und die Krume herrlich luftig weich.

Brot ohne Kneten_Brot fertig gebacken

Brot ohne Kneten_Brot auf Brett

Nun haben die Sprossen, die ihr selbstverständlich rechtzeitig angebaut habt, ihren großen Auftritt (wenn nicht – gekaufte Kresse tut es auch;) Mit einer Küchenschere ernten, gesalzene Butter (da kommt nächste Woche noch was) auf das Brot streichen – schmilzt ein wenig, aber genau so muss es sein – Kresse drauf und ich schwöre euch, so schnell könnt ihr gar nicht schauen und schon haben die Kinder den ganzen Laib Brot verputzt.

Brot ohne Kneten_Brot aufgeschnitten

Brot ohne Kneten_Brot mit Butter und Kresse

Brot ohne Kneten_Brot einfach und schnell

Brot Variante 2 ohne ALLES a lá Ganovenlaura

… also ohne Mehl, Hefe und langer Wartezeit, dafür mit richtig vielen Körnern und Samen geht so bzw. findet ihr den Beitrag mit Bildern auch auf Laura’s Blog MOMDAYS:

Zutaten:

  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 250 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Leinsamen geschrotet
  • 50 g Flohsamen
  • 50 g gehackte Nüsse
  • 80 g Chiasamen
  • 1 TL Salz
  • 1 Pkg Weinsteinbackpulver
  • 30 g Kokosöl
  • 450 ml Wasser

So wird’s gemacht:

  • Trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen.
  • Kokosöl schmelzen und hinzugeben.
  • Mit dem Rühraufsatz des Mixers oder einer Küchenmaschine langsam rühren, nach und nach das Wasser hinzufügen.
  • Solange rühren bis eine homogene Masse entsteht. Teig 20 Minuten ruhen lassen & Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech mit den Händen einen länglichen Brotlaib formen.
  • Brot bei 180 Grad 90 Minuten backen. Schon fertig!

Alle Veganer und Gluten-Allergiker können bei diesem Brot ordentlich zulangen. Passt auch sicher wunderbar zum Eieraustrich Rezept, das ich euch gemeinsam mit unserer Sprossenanzucht vorgestellt habe (sorry liebe Veganer 😉

Ich überlege mir einen Brotbackautomaten anzuschaffen. Meine Oma hatte früher einen und hat regelmäßig ihr Brot selbst gebacken.

Brot ohne Kneten_Roughcutboard

Brot ohne Kneten_Brot mit Kruste

Wer hat denn da Erfahrungswerte mit so einer Maschine. Nur her damit und nächste Woche heißt es hier dann „Shake it Baby!“ – mein drittes DIY noch schnell vor dem Ostersonntag.

Lasst euch das Brot schmecken!


Dieser Beitrag enthält unbezahlte & nicht beauftragte Werbung!


Merk dir doch das Rezept für das „Brot ohne Kneten“ auf einem deiner Pinterest Boards:

Brot ohne Kneten_Brot Rezept


Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken:

7 Kommentare

  1. Ursula sagt

    Liebe Olivia, wieder mal ein Beitrag, der gut zu unserer Familie passt! Ich finde sowieso, du hast da ganz ein besonderes Gefühl was für Themen in Großfamilien herumschwirren 😉 und bringst es dann knackig auf den Punkt. Danke dafür 🙏🏽

    Was das Brot betrifft: ich backe auch schon seit längerem das Brot selber. Schmeckt besser und das Sattheitsgefühl hält auch länger an, als wie mit dem Gekauften, Luftigen (Blähungen inklusive) . Brotbackautomat hab ich keinen, nie gehabt. Da hab ich leider keinen Tip. Aber ich denke man kommt auch gut ohne aus. Eine ofenfeste Form halte ich für viel wichtiger 😉
    Sauerteig füge ich meist in der Trockenvariante hinzu und es schmeckt auch supergut. Gibts beim Dm.

    Liebste Grüße, Uschi

    • Hallo liebe Uschi, Danke für deine Erfahrungen. Das mit dem Sauerteig werde ich ausprobieren – eine Freundin gibt mir etwas von ihrem ab, sie hat den immer auf Vorrat im Kühlschrank stehen 😉
      Ein wunderschönes Osterfest euch und Liebste Grüße, Olivia

  2. Angelika sagt

    hast Du das erste auch schon mit frischer germ versucht? Sollt auch gehen, oder?

    Ad brotback-Automat: den brauchst du nicht! Ich mach seit mehr als einem Jahr unser Brot fast ausschließlich selber, mit unterschiedlichen mehlen, mit verschiedenen Gewürzen und mit Sauerteig. Das einzige, was du brauchst ist ein Backofen und ein leistungsfähiger Kenwood oä schadet auch nicht 😉 brotback-Automat ist nur ein Staubfänger mehr oder versteht Platz in der Küche

    Lg, Angelika

    • Hallo Angelika,

      nein, hab ich noch nicht – sollte aber mit frischer Germ auch funktionieren.

      Und Danke für die Info zum Brotbackautomaten, Platz haben wir nämlich eh keinen. Wie machst du das Brot mit dem Sauerteig (kaufst du denn?) bzw hast du da ein gutes Rezept???

      Müssen wieder mal was gemeinsam machen? Schon so lange nicht gesehen 🙂 Ich schreib dir – bzw. ich setze es einmal auf die TO DO Liste – gehe hier in den letzten Wochen einfach über an TO DOs. Aber was soll ich dir sagen.

      Bis hoffentlich bald und LG, Olivia 😉

      • Angelika sagt

        Ich hab ihn selber angesetzt mit Wasser und Roggenmehl. Aber am besten, ihr kommt vorbei und ich geb dir was davon, dann musst du ihn nur „füttern“😉 ich hab auch ein wirklich gutes brotrezept. Das muss ich dir aber glaub ich zeigen. Hab den Sauerteig in einem großen Glas im Kühlschrank und wenn ich Brot backen wil, hol ich ihn raus und setz in 48 h an und geb alle 12 h 100g Roggenmehl und 100 ml Wasser dazu. Den Rest mach ich dann eher nach „Gefühl“ und je nachdem, welches Mehl ich grad da hab 😉

  3. Pingback: Indoor Sprossengarten mit Kindern – Oster DIY 1 von 3 plus Ei, Ei, Ei Rezepte - More is Now

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.